Archiv

Archiv für die Kategorie ‘links’

2 Jahre kostenlos CO2-freien Strom tanken – europaweit

24. November 2010 Juliane Keine Kommentare

Die emco electroroller GmbH aus Lingen reagiert gezielt auf die steigende Nachfrage nach CO2-freien Elektromobilitäts-Lösungen. Für die immer größere Zahl ökologisch und ökonomisch denkender Menschen hat das Unternehmen vier Elektroroller-Modelle mit unterschiedlichen Leistungsdaten im Angebot: emco NOVETTE, emco NOVETTE TWIN, emco NOVUM und emco NOVAX.
Mit der emco Service-CardPLUS, die jeder Fahrer beim Kauf eines emco Elektrorollers beim zertifizierten Vertragshändler erhält, ist 2 Jahre lang das kostenlose Tanken von CO2-freiem Strom im europaweiten Park & Charge-Netz möglich. Im Rollerkaufpreis enthalten ist ebenfalls ein 2-jähriger Mobilitätsservice durch das ADAC EAssistance Center. Das bedeutet Rund-um-die-Uhr-Hilfe im Pannenfall durch die emco eMobility-Service Hotline.

Panasonic investiert 30 Millionen USD in Tesla

10. November 2010 Juliane Keine Kommentare

Die Panasonic Corporation und Tesla Motors gaben vergangene Woche bekannt, dass Panasonic 30 Millionen USD in Tesla investiert hat. Die Investition erfolgte durch den Kauf von Tesla-Stammaktien im Rahmen einer Privatplatzierung zu einem Kurs von 21,15 USD pro Aktie. Sie basiert auf der mehrjährigen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen, die auf eine beschleunigte Marktexpansion des Elektrofahrzeugs abzielt. Panasonic ist Weltmarktführer in der Herstellung von Batteriezellen und beliefert die globale Automobilindustrie mit einer Vielzahl von Produkten. Tesla verwendet in seinen Akkusätzen derzeit Batteriezellen von Panasonic und arbeitet mit Panasonic zusammen an der Entwicklung von Batteriezellen der nächsten Generation speziell für Elektrofahrzeuge. Während Tesla im Rahmen seiner aktuellen Akku-Strategie eigene Verpackungen verwendet, in denen Batteriezellen von unterschiedlichen Lieferanten enthalten sind, gibt das Unternehmen für seine Batteriesätze mit Lithium-Ionen-Akkus Panasonic den Vorzug.

Navigationssoftware für Elektroautos

18. Juli 2010 Juliane Keine Kommentare

Im Rahmen des Projektes GridSurfer entwickelt infoware im Auftrag des Energiekonzerns EWE eine spezielle Navigationssoftware für Elektroautos. Die Software analysiert laufend die voraus liegende Strecke auf Steigung und Gefälle und gleicht die Daten mit dem Ladungsstand der Batterie ab. So wird die optimale Route berechnet, so dass das Ziel auch mit knappem Ladungsstand erreicht werden kann. Dazu errechnet die Fahrzeugelektronik auf Basis der Navigationsdaten die bis zum Ziel erforderliche Energiemenge. Reicht diese nicht aus, können sekundäre Energieverbraucher oder die Höchstgeschwindigkeit zugunsten der Reichweite gedrosselt werden. Bei Bedarf ermittelt die Navigation eine erreichbare Ladestation, und reserviert dort zur voraussichtlichen Ankunftszeit auch gleich einen Termin um Wartezeiten zu vermeiden. In dem Projekt GridSurfer werden von einem Konsortium rund um den Energieversorger EWE völlig neue Ansätze für den großflächigen Einsatz von Elektroautos entwickelt. Für den norddeutschen Energieversorger geht es um die Frage, wie Elektroautos im Netz – dem „Grid“ – als verteilte Energiespeicher die Nutzung Erneuerbarer Energien erleichtern können. Das Prinzip ist am Beispiel des täglichen Pendeleinsatzes eines Autos einfach erklärt: Überschüssige Energie, die nachts von Windkraftwerken erzeugt wird, wird zum Laden der Fahrzeugakkus genutzt. Wenn die Fahrzeuge tags vor den Arbeitsstätten ihrer Fahrer geparkt sind, geben sie einen Teil ihrer Energie an das dann stark belastete Netz wieder ab.

Zeitalter der Elektromobilität wird multimedial begleitet durch das Videoportal Elektromobilität.TV

10. Mai 2010 Juliane Keine Kommentare

eMobilität TV
Zum Start der „Nationalen Plattform Elektromobilität“ (NPE) der Bundesregierung präsentiert das Portal Elektromobilität.TV der Creventis Services, exklusiv die vollständige Dokumentation des Elektromobilitätsgipfels von Bundeskanzlerin Merkel, Interviews mit Minister Ramsauer sowie Vertretern aus Politik und Verbänden. „Elektromobilität.TV“ ist ein Portalbereich von „ENGY1.TV“, des deutschsprachigen Videoportals zum Thema Erneuerbare Energien mit mehr als 1.000 Audio- und Videobeiträgen. „Zukünftig wird das Informationsangebot um Mitschnitte von Konferenzen und Fachkongressen erweitert, Beiträge aus Modellregionen umfassen und Interviews zur Entwicklung der Branche sowie aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema Elektromobilität zeigen“, so Reiner W. Schwerdtfeger, Geschäftsführer der Creventis Services. „Statements von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft & Forschung zu Wünschen an die Politik, sollen Probleme aufzeigen, die bei der Erreichung des 2020-Zieles der Bundesregierung auftreten“, beschreibt Schwerdtfeger die Inhalte weiter. Die Bundesregierung hat sich mit dem „Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität“ das Ziel gesetzt, Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität zu entwickeln und bis zum Jahr 2020 mindestens 1 Million Elektrofahrzeuge auf deutsche Straßen zu bringen. Bundeskanzlerin Merkel sagte dazu: „Bereits im Konjunkturprogramm haben wir 500 Millionen Euro Forschungsgelder für die Erforschung der Elektromobilität ausgegeben, und wir werden auch weiter einen Schwerpunkt in Forschung und Entwicklung in diesen Bereich setzen.“

BEM // Bundesverband eMobilität e.V.

24. April 2010 Christian Keine Kommentare

Der Bundesverband eMobilität BEM setzt sich langfristig dafür ein, die Mobilität in Deutschland mit dem Einsatz Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Diese Zielsetzung orientiert sich an dem Vorhaben der Bundesregierung innerhalb der nächsten 10 Jahre zum Leitmarkt für Elektromobilität zu werden. Zu den Aufgaben des BEM gehört die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der Elektromobilität als nachhaltiges und zukunftsweisendes Mobilitätskonzept und die Durchsetzung einer Chancengleichheit bei der Umstellung auf Elektromobilität.

Um diese Ziele zu erreichen, wird der BEM die Akteure aus Wirtschaft, Politik und Medien miteinander vernetzen, die öffentliche Wahrnehmung für Elektromobilität fördern und sich für die notwendigen infrastrukturellen Veränderungen einsetzen. Im Hinblick auf eine sich verändernde Gesellschaft, die ihre soziale und ökologische Verantwortung erkennt, will der BEM die Faszination für Elektromobilität im Alltag der Menschen integrieren und durch praxisnahe Erfahrungen umsetzen.

Bundesverband eMobilität

www.bem-ev.de

Österreich: online Elektrotankstellen-Finder

16. April 2010 Juliane Keine Kommentare

tankstellenfinder
Kärntens größter Energieversorger Kelag hat einen Online Elektrotankstellen-Finder entwickelt. Mit Hilfe der Online-Plattform sollen es Besitzer von Elektrofahrzeugen leichter haben, Ladestationen in ihrer Nähe zu finden. Auf dem Portal findet man eine aktuelle Zusammenstellung der Stromtankstellen in Österreich. Jeder kann sich unverbindlich auf der Website des Elektrotankstellen-Finders eintragen.

Zehn.de: Die 10 größten Hürden für das Elektroauto

4. November 2009 klaus Keine Kommentare

Keine Selbstdarstellung.
Zehn.de ist ein Objekt der Chip Communications GmbH und gehört zum Medienkonzern Hubert Burda. Das redaktionelle Konzept ist so simpel wie zwingend: Zu allem und jedem werden “Top 10″-Listen zusammengestellt. Eine besonders betrachtenswerte findet sich hier zum Thema “Die 10 größten Hürden für das Elektroauto” (vgl. Link). Weitere für unser Thema spannende Listen sind etwa: “Die 10 umweltverträglichsten Autos in Deutschland”, “Die 10 aussichtsreichsten Elektroautos” oder “Die 10 witzigsten Elektroroller”.
Auf dem Smartphone etwas fummelige Bedienung des Webangebots. Fazit: Originelle, vielseitige Bereicherung des medialen Spektrums.
zehn.de
10 größte Hürden

Categories: links, news Tags: , ,

HZwei erweitert das Themenspektrum

4. Oktober 2009 klaus Keine Kommentare

Selbstdarstellung: HZwei ist das Magazin für Wasserstoff und Brennstoffzellen, in dem ausgewiesene Experten kompetent und umfassend über die neuesten Entwicklungen dieser Zukunftsbranche informieren.

Ab der nächsten HZwei-Ausgabe, die Ende Oktober 2009 erscheint, wird auch das Thema Elektromobilität mit einer eigenen Rubrik vertreten sein. Das Heft erscheint quartalsweise, die News-Sektion im Web ist vergleichsweise wenig gepflegt (Anfang Oktober stammt der jüngste Eintrag aus dem Juni 2009). Auf dem Smartphone fummelige Bedienung des Webangebots. Fazit: Beachtenswerte Bereicherung des Spektrums.

hzwei1

HZwei online

Categories: links, news Tags: , ,

heise Autos

26. August 2009 klaus Keine Kommentare

Selbstdarstellung: News, Tests, Technik, Service rund ums Auto

Der klare Meinungs- und teilweise Marktführer zumindest im deutschen IT-Medienmarkt führt im Bereich “Autos” Rubriken für Tests, Technik, Bilder, Messeberichte, Navis, einen Neuwagenkatalog und sogar die Abteilung “Erlkönige” ins Feld. Seit geraumer Zeit gibt es für die Streams von heise online auch einen Reader als iPhone App, die inzwischen auch vom Hannoveraner Verlagshaus authorisiert ist und seither kostenlos abgegeben wird. Diese Reader-App gestattet natürlich auch Zugang zu den weiteren spezialisierten Angeboten wie c’t, iX, Technology Review oder Telepolis.

Fazit: im Browser oder gar als native iPhone App einfach unentbehrlich.
heise_autos
heise Autos
zu heise online als iPhone App

Stromfahren – eFahrer über eFahrzeuge

15. Juni 2009 frecker Keine Kommentare

Selbstdarstellung: Stromfahren.at ist eine unabhängige österreichische Plattform für Elektrofahrzeuge, wird von Elektrofahrzeug-BesitzerInnen betreut und arbeitet non-profit. Die Website ist im Juni 2008 gestartet. Über 500 Besucher täglich und über 350 angemeldete Interesenten nutzen mittlerweile regelmäßig das Service von Stromfahren.
Fazit: Seite mit hohem Nutzwert, vgl. etwa die Elektro-Tankstellen Übersicht. Regelmäßig aktualisierte Neuigkeiten aus dem thematischen Umfeld eMobility.
stromfahren
www.stromfahren.at

Categories: links Tags: