Archiv

Archiv für die Kategorie ‘eMobiles’

Opel Ampera im auto motor sport Test

21. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Elektroantrieb, Range-Extender und Hybrid – der neue Opel Ampera des BEM-Mitgliedsunternehmens vereinigt klug die wichtigsten Genres der Elektromobilität. auto motor und sport fühlt dem eAuto im Test auf den Zahn und scheint begeistert. Genau wie wir..!

Den vollständigen Artikel zum Ampera finden Sie hier.

Nimm 3 statt 2

8. Dezember 2011 Juliane Keine Kommentare

Nimm 3 statt 2

Zwei Achsen hat jeder. Nimm doch drei statt zwei, aber nur wenn du‘s brauchst! Eben diese dritte Welle mit zwei Rädern ist der Dreh- und Angelpunkt des innovativen modularen Mobilitätssystems des Schweizer Autovisionärs Frank M. Rinderknecht. “Dock+Go” nennt er sein durchdachtes Konzept. Die Basis des “Dock+Go” könnte jeder elektrifizierte Stadtflitzer bilden. Rinspeed hat zu Demonstrationszwecken Hand an den 2-sitzigen Smart gelegt.

Unterschiedliche “Packs” machen aus ihm das Traummobil eines jeden Pizza-Couriers – inklusive eingebauter Warmhalte-Box. Für Handwerker gibt’s das Werkzeugkasten-Pack, in dem aber auch alles seinen wohlgeordneten Platz hat. Und nach getaner Arbeit kommt dann das gemietete oder gekaufte Camping-, Golf-, Ski-, Beach- oder Party-Pack hinten dran. Für alle, denen 120 Kilometer einfach zu wenig sind, gibt es außerdem ein “Energy-Pack”, das mit einem Verbrennungsmotor oder Range-Extender, mit Akku‘s bepackt oder durch eine Brennstoffzelle befeuert für die entscheidenden Extra-Kilometer sorgt. Ebenso so simpel wie smart daran: die angedockte dritte Achse treibt die mitlaufende zweite an und lädt dabei den bordeigenen Akku des Stadtflitzers wieder auf. Geboren ist der erste Vario-Hybrid – wie Frank M. Rinderknecht seinen Kilometer-Spender nennt. In der heimischen Garage speichern und puffern die Akku’s des Energy-Packs den Solarstrom vom Hausdach. So lässt sich völlig CO2-frei wohnen und fahren.

Tesla zeigt eSportlimousine

9. Juni 2011 Juliane Keine Kommentare

Tesla Model S

Der amerikanische Elektroautohersteller Tesla Motors hat nun Fotos der finalen Version seiner viertürigen Sportlimousine Model S vorgestellt. Tesla will nach eigenen Angaben Mitte 2012 mit der Auslieferung des Elektroautos starten. Die ersten 1.000 Modelle des Tesla Model S werden wie schon beim Vorgänger Roadster mit einer besonderen Ausstattung versehen und als sogenannte Signature Modelle auf den Markt kommen. Die obere Mittelklasse mit Elektroantrieb soll ab 2013 auch in Europa erhältlich sein. Nach Angaben von Tesla Motors wird das neue Model S mit seiner coupeähnlichen Silhouette in drei Ausführungen zu haben sein, welche vor allem in Sachen Reichweite Unterschiede aufweisen werden. So soll der Preis beim Model S für die Version mit dem kleinsten Akku, mit dem eine Reichweite von etwa 250 Kilometern erreicht werden kann, 57.000 US-Dollar (40.910 Euro) betragen. Die mittlere Version soll eine Reichweite von 370 Kilometern haben und wird 67.000 US-Dollar (rund 48.000 Euro) kosten. Das Topmodell mit einer Reichweite von bis zu 480 Kilometern soll 77.000 US-Dollar (55.264 Euro) kosten.

Weitere Informationen zum Model S

Opel Ampera als Polizeiauto

14. Februar 2011 Juliane Keine Kommentare

Opel Ampera Polizeiauto

Ob emissionsfrei im Streifendienst, lautlos bei Undercover-Beschattungen oder schnell und ausdauernd bei wilden Verfolgungsjagden – der Opel Ampera wäre ein ideales Einsatzgefährt für die Polizei. Das erste voll alltagstaugliche Elektroauto eines deutschen Herstellers, das Ende des Jahres auf den Markt kommt, macht auch im blau-silbernen Dress eine gute Figur. Opel prüft zurzeit den Einsatz des nahezu emissionsfreien Ampera als vielseitiges Polizeifahrzeug, insbesondere in innerstädtischen Ballungsräumen. Mit seinem elektrischen Antrieb ist der Ampera nahezu geräuschlos und eignet sich optimal für leises Anpirschen ans Zielobjekt. Ist der Schurke ins Netz gegangen, bietet der viersitzige Fünftürer genügend Platz zum Abtransport auf die Polizeiwache, wo die Ampera-Batterie an einer 230-Volt-Steckdose in weniger als vier Stunden wieder aufgeladen werden kann.

Weltpremiere des Ford Focus Electric

11. Januar 2011 Juliane Keine Kommentare
Quelle: Ford

Quelle: Ford

Die Ford Motor Company hat die Serienversion des neuen Ford Focus Electric vorgestellt, den ersten rein elektrisch betriebenen Personenwagen des Unternehmens. „Der neue Ford Focus Electric steht an der Spitze unser neuen Familie elektrifizierter Fahrzeuge und stellt unser Bekenntnis, den Kunden eine attraktive Auswahl an besonders verbrauchseffizienten beziehungsweise kraftstofffreien Modellen zu bieten, geradezu exemplarisch unter Beweis“, betont Derrick Kuzak, Ford Group Vice President Globale Produktentwicklung. „Seine fortschrittliche Antriebstechnologie zeichnet sich durch signifikante Energie-Effizienzvorteile und den Verzicht auf Abgasemissionen bei unverändert hohem Fahrvergnügen aus. Und mit seinen intelligenten Fahrer-Informationssystemen wird der Ford Focus Electric die Art und Weise, wie unsere Kunden die zur Verfügung stehende Energie zur Erfüllung ihres Mobilitätsbedarfs einsetzen, grundlegend verändern.“ Der neue Ford Focus Electric kommt in den USA bereits in der zweiten Jahreshälfte 2011, in Europa 2012 auf den Markt.

Elektroauto Buddy aus Norwegen jetzt auch in Deutschland

25. Oktober 2010 Juliane Keine Kommentare

kewet-buddy-orange-470b

Das Elektroauto Buddy aus Norwegen wird ab sofort von der Lautlos durch Deutschland GmbH exklusiv in Deutschland vertrieben. Der Buddy ist ein dreisitziges Elektro-Stadtauto das sich für vielfältige Zwecke einsetzen lässt. Das Auto steht bereits in Berlin für Probefahrten bereit und kann ab sofort bestellt werden. Der Verkaufspreis beginnt bei 25.900,00 €. Seine Deutschlandpremiere feierte der Buddy vom 19. bis 21.10.2010 in München auf der eCarTec.

MINI Scooter E Concept

27. September 2010 Juliane Keine Kommentare

MNI Scooter E ConceptFoto: BMW Group

Kaum mehr als ein Jahr nach dem Start des MINI E hat MINI nun einen Elektroroller entwickelt. Das MINI Scooter E Concept wird von einem ins Hinterrad integrierten Elektromotor angetrieben, sein Lithium-Ionen-Akku kann über ein mitgeführtes Ladekabel an jeder Stromsteckdose mit Energie versorgt werden. Die Konzeptstudie, die auf dem Mondial de l’Automobile 2010 in Paris erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert wird, berücksichtigt die Mobilitätsbedürfnisse einer an Premium-Qualität und fortschrittlicher Technologie interessierten Zielgruppe, die das Bewusstsein für Nachhaltigkeit auf eine Stufe mit individuellem Stil und einem emotionalen Fahrerlebnis stellt.

Peugeot: Elektro-Roadster EX1

25. September 2010 Juliane Keine Kommentare

Peugeot-EX1-Concept-CarFoto: Peugeot

Elektromobilität ist schnell, dynamisch und vor allem sexy. Das beweist Peugeot mit seinem Elektro-Roadster EX1. Der hat pro Achse einen Elektromotor mit jeweils 125 kW / 170 PS und schafft es damit in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. Gespeist werden die Motoren aus einer Lithium-Ionen-Batterie, die laut Peugeot eine Reichweite von 450 Kilometern ermöglichen soll. Das Fahrzeug soll auf dem Pariser Autosalon seine Weltpremiere feiern. Eine Serienfertigung sei jedoch nicht geplant.

eSmart auf zwei Rädern

24. September 2010 Juliane Keine Kommentare

smart escooter o2 (small)

Mit dem rein elektrisch angetriebenen eScooter präsentiert smart neben dem Elektroauto smart fortwo electric drive eine weitere Lösung für intelligente urbane Mobilität. Ein besonderer Pluspunkt: die Möglichkeit Smartphones mit einzubinden. Die weiterentwickelte smart drive kit App übernimmt vielfältige Funktionen wie etwa die des Tachometers oder einer Reichweitenanzeige. Ergebnis: Beim smart eScooter gehen Funktionalität, Umweltverträglichkeit und Fahrspaß Hand in Hand. Weltpremiere hat das smarte Zweirad auf der Mondial de l’Automobile Paris 2010, wo es einen Ausblick auf künftige Null-Emissions Produkte der Marke smart gibt.

OMEGA 1.3

18. September 2010 Juliane Keine Kommentare

CARGO_Omega14_001

Der Elektrobulle von e·WOLF

Ein vollwertiger Elektro-LKW in der 3,5 Tonnen Klasse, mit seiner Kraft lässt er keine Wünsche offen. Standardmäßig ausgestattet mit Pritschenaufbau.

Höchstgeschwindigkeit 100 km/h
Zuladung 1400 kg
Reichweite (NEFZ) 150 km
Preis ab € 56.900 zzgl. MwSt

Weitere Informationen