Archiv

Archiv für März, 2012

Neues Clusterteam eMobilität in Leipzig gegründet

31. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Unter dem Dach des Leipziger Clusters Energie- & Umwelttechnik wurde kürzlich das neue Clusterteam eMobilität gegründet. Zur Auftaktveranstaltung kamen rund 40 Vertreter aus Wirtschaft, Verbänden, Verwaltung und Medien im Victor’s Residenz Hotel zusammen, um über die Ausgestaltung der Clusterarbeit zu diskutieren. Die Gründung erfolgte u.a. vor dem Hintergrund der Bewerbung von Sachsen und Bayern als Schaufenster für Elektromobilität.

„Um den gewachsenen Herausforderungen der Elektromobilität auch zukünftig gewachsen zu sein, ist es notwendig, die zahlreichen Initiativen und existierenden Projekte zu bündeln. Mit dem Clusterteam wurde nun eine einheitliche Plattform geschaffen. Insbesondere die Kommunikation und Kooperation auf diesem sich sehr dynamisch entwickelnden Gebiet kann so effizient befördert werden“, äußerte sich Uwe Albrecht, Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit der Stadt Leipzig, überzeugt. „Die Ziele des Clustersteams eMobilität sind vielschichtig und eine Kombination aus der Generierung von Wertschöpfung in der Stadt, der Förderung innovativer Ideen sowie dem Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit“, sagte Christian Grötsch, der zukünftig das Clusterteam leiten wird. Darüber hinaus ist er für die Landesvertretung Mitteldeutschland des Bundesverbands eMobilität e.V. tätig.

Preisrekord: Benzinpreis bei 1,70 Euro

30. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Der Benzinpreis für die herkömmliche Sorte Super E5 hat eine Woche vor Ostern zum ersten Mal flächendeckend die Marke von 1,70 Euro pro Liter erreicht. So viel kostete ein Liter E5, die Sorte E10 kostete 1,67 Euro und Diesel lag bei 1,53 Euro pro Liter, wie eine Sprecherin des zweitgrößten deutschen Tankstellenkonzerns Shell gestern in Hamburg mitteilte. Schlecht für´s Portemonnaie. Gut für das Umdenken in Richtung einer Neuen Mobilität..!

The Big Turn On

30. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Mit der neuen europaweiten Initiative „The Big Turn On” will Nissan eine Million umweltbewusste Kunden für das Thema Elektromobilität gewinnen. Innerhalb von 100 Tagen soll die Kampagne mit Mythen rund um Elektrofahrzeuge aufräumen, Vorteile dieser Form der Mobilität herausstellen und die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen wie dem Nissan Leaf demonstrieren. Als Höhepunkt der Initiative wird Nissan eine europäische Stadt zu einer Art Hauptstadt der Elektromobilität krönen. Als Gewinn spendiert Nissan dieser Metropole 30 Schnellladestationen. Mit diesen Stationen ist ein Aufladen der Fahrzeugbatterie auf 80 Prozent in nur 30 Minuten möglich.

Mit der Kampagne möchte Nissan die potenziellen Kunden in Frankreich, Großbritannien, Deutschland und den Niederlanden erreichen. Kunden können ihr Interesse an Elektroautos durch einen Klick auf den „Turn On”-Button auf der Webseite, über soziale Netzwerke (Facebook, Youtube, Twitter) oder durch die Anmeldung zu einer Probefahrt mit dem Leaf bekunden. Strategisches Marketing vom Feinsten..!

Dialog Elektromobilität startet in Pilotphase

30. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Die Online-Plattform „Elektromobilität im Dialog“ ist in die Pilotphase gestartet. Experten und Entscheider haben ab sofort auf www.dialog-elektromobilitaet.de die Möglichkeit, sich unkompliziert zu vernetzen und Meinungsbildung und Entscheidungsfindung zu allen Themen rund um Elektromobilität voranzutreiben. Die Plattform ist zentraler Bestandteil des Forschungsprojekts „Konsensbildung bei disruptiven Innovationsprozessen unter Einbezug von IKT“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird.

Bei der Plattform steht nicht wie bei anderen Plattformen die Bereitstellung von Fachwissen im Vordergrund, sondern der Austausch von Meinungen und Einschätzungen der handelnden Akteure zu entscheidungsrelevanten, kontroversen Themen der Elektromobilität. Speziell auf die Anforderungen von Experten und Entscheidern der Elektromobilität zugeschnitten, bietet die Plattform in wenigen Klicks die Möglichkeit, Dialogthesen zu bewerten, die eigene Bewertung mit Argumenten und Fakten zu untersetzen und die Perspektiven und Sichtweisen anderer Akteure einzusehen. Die wahlweise anonyme oder namentliche Kommentierung ermöglicht es, Meinungen und Einschätzungen im Expertenkreis zunächst im „geschützten Raum“ zu diskutieren und Konsensmöglichkeiten auszuloten, ohne von Beginn an auf festgelegte Positionen der Organisation Rücksicht nehmen zu müssen.

Wählen Sie das eAuto des Jahres

29. März 2012 Juliane Keine Kommentare

AUTO BILD verleiht zum ersten Mal gemeinsam mit der Zeitschrift AUTO TEST den Preis “eCar Award 2012″ in 13 Kategorien. Sie können entscheiden, welche Modelle die elf Fahrzeugpreise gewinnen. Eine Jury kürt zudem die Persönlichkeit und die Innovation des Jahres. Wählen Sie Ihre Favoriten und gewinnen Sie für zwölf Monate einen Mitsubishi i-MiEV. Hier geht’s zur Abstimmung.

Das Volks-eBike

29. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Die MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG setzt auf eMobilität. Das Unternehmen hat die Elektrofahrräder produziert, für die derzeit über die Aktion “Volks-eBike” in der BILD-Zeitung geworben wird. Erwerben können Sie das eBike über die großen deutschen SB-Ketten, wie etwa Real, Metro oder toom. Das Volks-eBike ist als City- und Trekkingrad erhältlich und zeichnet sich vor allem durch eine neuartige Doppel-Akku-Technologie aus, die je nach Nutzung eine Reichweite bis zu 80 Kilometern ermöglicht. Gleichzeitig soll das eBike durch die unverbindliche Preisempfehlung von unter 1.000 Euro für ein breiteres Publikum erschwinglich sein

“Gerade umweltbewusste junge Familien können nicht mehrere Tausend Euro für ein Fahrrad ausgeben. Wir halten es daher für sinnvoll, auch im unteren Preissegment eBikes anzubieten”, erklärt Vorstand Peter Wicht und ergänzt: “Die MIFA hat das eBike nicht nur produziert. Durch unsere Serviceorganisation – übrigens die größte ihrer Art unter den deutschen Fahrradherstellern – übernehmen wir darüber hinaus auch den kompletten Kundendienst.”

August Horch Museum: Zeitreise durch die Elektromobilität

29. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Die erste öffentliche Elektrotankstelle in Zwickau wird am 30. März direkt vor dem August Horch Museum in Betrieb genommen. Den Strom bezieht sie aus einer Solaranlage, die auf dem Parkplatz des historischen Museums steht. Zur Eröffnung zeigt die AUDI AG Elektrofahrzeuge aus drei Generationen. Das Schmuckstück ist ein Slaby-Beringer von 1923, eines der ersten Elektroautos. Der kleine elektrisch angetriebene Wagen schaffte es mit einer 24-Volt-Batterie und 3 PS auf eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Kilometern pro Stunde.

Die neue Elektrotankstelle am August Horch Museum ist Teil eines gemeinsamen Projekts der Stadtwerke Zwickau und der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Einer der Gründe für den Bau ist das Schaufensterprojekt „Elektromobilität” der Bundesregierung.

Smart Fortwo Electric Drive für China

28. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Der Autobauer Daimler will den Elektro-Smart auch in China anbieten. “Wir arbeiten gerade daran, eine Zertifizierung für den Elektro-Smart in China zu bekommen”, sagte die Markenchefin der Kleinstwagenmarke Smart, Annette Winkler, dem manager magazin online. Der Smart Fortwo Electric Drive sei aber keine Konkurrenz zu dem von Daimler und seinem chinesischen Partner BYD geplanten Elektroauto, betonte Winkler. “Dieses Fahrzeug und unser Smart sind komplett unterschiedliche Konzepte und haben ganz verschiedene Zielgruppen.”

Das vollständige Interview finden Sie hier online.

Wir geben Antworten

27. März 2012 Juliane Keine Kommentare

“Mit dem Batteriemietkonzept gibt Renault eine Antwort auf Sorgen bezüglich der Reichweite: eine Batterie, deren Leistung unter 75 Prozent ihrer ursprünglichen Leistung sinkt, wird kostenlos ersetzt. Unsere Kunden verfügen ständig über eine vollkommen funktionsfähige Batterie. Das Mietmodell ermöglicht es zudem, die Batterien bestens zu verwerten, wenn diese nicht mehr im Elektrofahrzeug funktionsfähig sind: Wir sorgen so weit wie möglich für eine zweite Verwendung und achten auf vorschriftsmäßiges Recycling am Lebensende”, so Carlos Tavares, Chief Operating Officer im Vorstand von Renault, im Interview mit der ADAC Motorwelt.

Das gesamte Interview zur Elektromobilitäts-Strategie von Renault können Sie hier online lesen.

Spezieller Versicherungsschutz für Elektrofahrzeuge

27. März 2012 Juliane Keine Kommentare

Erstmals auf dem deutschen Markt bietet Zurich eine spezielle Versicherung für Elektrofahrzeuge an. Die neue Versicherung gilt für elektrisch betriebene Pkw sowie für Zweiräder mit amtlichem Kennzeichen. Mit dem Baustein „Elektro-Plus“ besteht erstmals die Möglichkeit, den Akku als einen zentralen und auch teuren Teil eines Elektrofahrzeuges über den Kaskoschutz hinaus „rundum“ abzusichern. Damit sind die Fahrzeugbesitzer unter anderem auch vor den finanziellen Folgen von Bedienfehlern geschützt. Verschiedene Hersteller verkaufen eAutos ohne Akku, bieten diesen aber separat gegen eine monatliche Leasing-Rate an. Eigentümer des Akkus ist in diesen Fällen der Fahrzeughersteller, welcher auch die Risiken einer Beschädigung trägt. Um den Käufer finanziell zu entlasten, können Pkw Fahrer mit Leasingakku diesen nun aus dem Versicherungsschutz ausschließen und erhalten dadurch einen Nachlass auf ihren Beitrag.