Archiv

Archiv für März, 2013

Sonderkonditionen für BEM-Mitglieder bei JOBVERDE.de

31. März 2013 Juliane Keine Kommentare

BEM-Mitglieder erhalten auf dem deutschlandweiten grünen Jobportal JOBVERDE.de einen 20 prozentigen Rabatt auf jede Stellenanzeige. Eine einzelne Stellenanzeige kostet für BEM-Mitglieder so nur noch 78,40 Euro anstelle von 98,00 Euro. Hier können Sie sich kostenlos registrieren und Ihre Stellenanzeigen schalten. Der Rabatt wird Ihnen später von der Rechnung abgezogen.

FedEx liefert in Hongkong elektrisch aus

30. März 2013 Juliane Keine Kommentare

FedEx Express gab jetzt bekannt, seine Fahrzeugflotte in Hongkong mit 10 Elektrofahrzeugen zu verstärken. Die 10 Elektrofahrzeuge sollen noch im Frühjahr 2013 eingesetzt werden. Mehr als 650 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben rollen bereits in der weltweiten Fahrzeugflotte der Firma, um die Energieeffizienz der gesamten Flotte bis 2020 um 30 Prozent zu steigern.

“Dies ist ein Meilenstein für FedEx in Asien. Der Einsatz der neuen Null-Emissions-eFahrzeuge zeigt, das Engagement für Innovation, bei gleichzeitiger Reduzierung unserer Auswirkungen auf die Umwelt. Wir sind stolz, als immer nachhaltigerer Betrieb auf Effizienz und reduzierte Emissionen zu bauen! Diese elektrischen Lkw tragen nicht nur zu einer Verbesserung der Effizienz im Fuhrpark in Asien bei, sondern auch zu einer Förderung der Entwicklung von elektrischen Lkw”, sagte David L. Cunningham Jr., Präsident von FedEx Asia Pacific . Weitere Informationen finden Sie hier.

Wissensmanagement im elektromobilen Zeitalter

29. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Auf der diesjährigen Hannover-Messe stellt das WISSMER-Konsortium die Beta-Version der neuen „Wissensplattform Elektromobilität“ (WISSMER) erstmals der Öffentlichkeit vor. Im Projekt WISSMER entsteht unter Förderung des BMWi die umfangreichste und leistungsfähigste Wissensplattform mit Fachinformations-Datenbank, die zum Fachgebiet „Elektromobilität“ europaweit verfügbar ist. Sie vereint das aktuelle Fachwissen aus 1.800 internationalen Fachmagazinen, aus Konferenzen, Studien, Dissertationen, Normen, Patenten, Gesetzen u.a. unter einem einheitlichen Suchzugriff.

Mit neu entwickelten Werkzeugen zur Inhaltserschließung wird die WISSMER-Plattform die gezielte Suche nach hochwertigen, geprüften Fachinhalten aus der Elektromobilität künftig wesentlich erleichtern. Ab November 2013 wird die Online-Plattform Experten aus Unternehmen jeder Größe, aus Politik, Wissenschaft und Verwaltung zur Verfügung stehen.

Die neue Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive

28. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Weltpremiere für die elektrische Mercedes-Benz B-Klasse auf der New York Auto International Show 2013. Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: „Die B-Klasse Electric Drive erfüllt die Wünsche vieler Kunden nach emissionsfreiem Fahren ohne Verzicht auf die wesentlichen Attribute eines Mercedes-Benz: Sicherheit und Komfort. Und nicht zu vergessen: einen begeisternden Fahrspaß.“

Für den leisen und lokal emissionsfreien Antrieb sorgt ein mehr als 100 kW starker Elektromotor, der – für Elektroantriebe typisch – bereits ab dem ersten Antippen des Gaspedals sein maximales Drehmoment von mehr als 310 Newtonmeter bereitstellt. Die Höchstgeschwindigkeit ist zu Gunsten der Reichweite elektronisch auf 160 km/h begrenzt. Diese liegt – je nach Fahrzyklus – bei rund 200 Kilometern. Damit sind nicht nur emissionsfreie Fahrten im Stadt- und Kurzstreckenverkehr problemlos möglich, sondern auch auf längeren Strecken – wie sie zum Beispiel täglich von vielen Pendlern im Berufsverkehr zurückgelegt werden.

TU Graz erforscht Schwungradtechnologie

28. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Audi gewinnt mit der Schwungrad-Technologie Rallyes, die Formel 1 denkt im Rahmen der KERS-Regelung ebenfalls über einen Einsatz der Flywheels nach. An der Technischen Universität Graz wird derzeit ein Prototyp für die Serienanwendung in Elektro- und Hybridfahrzeugen entwickelt. “Die Technologie ist prinzipiell für den Serieneinsatz geeignet. Sie ermöglicht den Ausgleich der Belastungsspitzen der primären Energiequelle (Akku etc.) und erhöht damit die Lebensdauer dieser Energiequelle oder ermöglicht überhaupt erst deren Einsatz (im Fall von z.B. Brennstoffzellen), außerdem ist eine deutlich verbesserte Rekuperation der Bremsenergie möglich, wodurch die Reichweite von eMobilen erhöht werden kann”, erklärt Dr. Gert Holler von der TU Graz, der die Entwicklungsarbeiten im Rahmen des Elektromobilitätsprojekts „Clean Motion Offensive“ des Automobil-Clusters Oberösterreich leitet. Seit Kurzem befindet sich das Flywheel auf dem Prüfstand. Weitere Informationen sowie ein kurzes Interview mit Dr. Holler finden Sie hier.

Renault Twizy startet bei RUHRAUTOe

28. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Ab 30. März 2013 können fünf elektrische Renault Twizy an einem der zehn Standorte des Carsharing-Projekts RUHRAUTOe in Essen, Bottrop und ab Ende April auch in Bochum gemietet werden. Die einmaligen Registrierungskosten beträgt 9,90 Euro und beinhaltet bereits 20 Freikilometer. Hinzu kommt der Mietpreis von zwei Euro pro Stunde. „Wir freuen uns, dass der Renault Twizy ab sofort auch im Carsharing zum Einsatz kommt“, erklärte Reinhard Zirpel, Vorstand Kommunikation des BEM-Mitgliedsunternehmens Renault Deutschland, bei der Fahrzeugübergabe in Essen. „Renault hat den rein elektrischen Zweisitzer mit geringem Gewicht, kompakten Abmessungen und dem spontan ansprechenden Elektroantrieb speziell für den Stadtverkehr entwickelt. Gerade das dicht besiedelte Ruhrgebiet eignet sich bestens für den Einsatz des Twizy“, so Zirpel weiter.

Studie zur Wasserstoff-Infrastruktur vorgestellt

27. März 2013 Juliane Keine Kommentare

„Wasserstoff kann als Kraftstoff in Brennstoffzellen-Fahrzeugen eine hervorragende Ergänzung zu batteriebetriebenen Antrieben darstellen und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Entwicklung der nachhaltigen Mobilität leisten“, sagte der Amtschef des Umweltministeriums, Ministerialdirektor Helmfried Meinel am 26. März 2013 in Stuttgart bei der Vorstellung der Studie „Wasserstoff-Infrastruktur als Voraussetzung für eine nachhaltige Mobilität – Entwicklungsstand und Forschungsbedarf“.

Die Studie zeigt den Handlungsbedarf zum Aufbau einer flächendeckenden Wasserstoff-Infrastruktur auf. Die vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft erstellte Studie steht hier kostenfrei als Download zur Verfügung.

Massenproduktion von Lithium-Ionen-Batterien

27. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Die vollautomatisierte Herstellung von Batteriezellen und damit verbundene produktionstechnische Innovationen sind maßgebliche Faktoren zur Kostendegression von Batterien und damit zur Weiterentwicklung der Elektromobilität. Der Technologieverbund “Produktionstechnik für die Herstellung von Lithium-Zellen – ProTrak” widmet sich dieser Aufgabe und wird Technologien für die Großserienproduktion von kosteneffizienten Lithium-Zellen entwickeln, konstruieren und in wesentlichen Teilen prototypisch herstellen. Dabei konzentriert sich ProTrak auf die Entwicklung von technologischen Innovationen z.B. in den Bereichen Handling, Schneiden, Verpacken, Elektrolytfüllen, Formieren sowie Prüfen und Testen mit dem Ziel diese in ein verkettetes, modulares Anlagenkonzept zu integrieren und aktuell kostenintensive Prozesschritte bezüglich Energieeffizienz und Durchlaufzeiten zu optimieren. Das Vorhaben treibt damit die Entwicklung von batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen voran und dient der Umsetzung des Nationalen Entwicklungsplans Elektromobilität der Bundesregierung sowie der Etablierung eines deutschen Batteriezuliefermarkts. Weitere Informationen zur Arbeit des Technologieverbunds finden Sie hier.

Pieter de Waal verstärkt den Vorstand von Zero Motorcycles

27. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Zero Motorcycles hat jetzt die Ernennung von Pieter de Waal als neuestes Mitglied des erweiterten Vorstands bekannt gegeben. De Waal weist mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Vertrieb, Verkauf, Geschäfts- und technische Entwicklung sowohl in der Automobil- als auch in der Motorradindustrie auf. So war er unter anderen bei Nissan, Delta (GM), Mercedes Benz und in jüngerer Vergangenheit bei BMW Motorrad tätig. Zusätzlich zu seiner Vorstandsaufgabe wird de Waal Zero Motorcycles in Fragen der zunkünftigen Strategie beratend zur Seite stehen. Hier mit speziellem Fokus auf die Einsatzmöglichkeiten der elektrischen Antriebstechnik.

“Wir freuen uns sehr, dass jemand wie Pieter, der über so viel Erfahrung bei BMW Motorrad verfügt, den Vorstand von Zero Motorcycles verstärkt”, sagt Richard Walker, CEO von Zero Motorcycles. “Sein Rat wird von unschätzbarem Wert sein um Zero Motorcycles Marktführerschaft und Wachstum in der Elektromotorradbranche weiter zu festigen und auszubauen.“ Und de Waal ergänzt: “Ich bin begeistert, Teil von Zero Motorcycles sein. Ich glaube, dass Elektrofahrzeuge eine wichtige Rolle in unserer Zukunft spielen werden und Zero Motorcycles verfügt über die Ressourcen, die Leidenschaft und den Pioniergeist, dies Realität werden zu lassen.“

Anwenderkurs Elektromobilität

26. März 2013 Juliane Keine Kommentare

Ob Elektroauto, Pedelec oder Elektroroller, Elektromobilität ist für die Zukunft der Fortbewegung von entscheidender Wichtigkeit. Sowohl aus ökologischer wie auch aus volkswirtschaftlicher Sicht bietet diese Technologie Vorteile und Potenziale. Neben einer offensichtlichen Entlastung der Umwelt, durch Verminderung oder gar Beseitigung des Schadstoffausstoßes bei Fahrzeugen, ist durch einen langfristig orientierten Energiemix aus Erneuerbaren Energien eine Schaffung von Arbeitsplätzen in diesem Bereich zu erwarten. Und nicht zuletzt ist die zu beobachtende Entwicklung neuer Formen der Fortbewegung äußerst spannend. Der Anwenderkurs Elektromobilität will sich mit den unterschiedlichen Facetten dieses interessanten Themenfeldes beschäftigen. In der ersten Veranstaltungshälfte wird die aktuelle Situation der Elektromobilität in Deutschland vorgesellt um dann in der zweiten Hälfte innovative Lösungen aufzuzeigen.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 17. April 2013, von 9 bis 17.00 Uhr in der HHL Leipzig Graduate School of Management, Schmalenbach-Gebäude, Jahnallee 59, 04109 Leipzig. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zum Kurs finden Sie hier.