Archiv

Archiv für Juni, 2013

Nachhaltige Mobilität in Südtirol

30. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Vom Verkehr gehen erhebliche Belastungen für die Umwelt und Gefahren für die menschliche Gesundheit aus. Gleichzeitig ist Mobilität aber auch zentrale Voraussetzung für die wirtschaftliche aber auch gesellschaftliche Entwicklung moderner Industrie- und Dienstleistungsgesellschaften. Insbesondere vor dem Hintergrund der prognostizierten stark wachsenden Verkehrsleistungen stellen die Umweltwirkungen des Verkehrs eine Herausforderung für die Akteure auf allen Ebenen dar. Grundlegendes Ziel einer modernen Verkehrs- und Umweltpolitik muss es daher sein, die gesellschaftlich notwendige Mobilität möglichst umweltverträglich zu gestalten.

Die Klimamobility in Bozen vom 19. bis 21. September 2013 präsentiert das gesamte Spektrum an Verkehrsmitteln über Komponenten bis hin zu Dienstleistungen des Sektors und steht allen Ideen, Philosophien und (Antriebs-)Techniken offen. Die Messe richtet sich an ein Fachpublikum, bestehend vor allem aus Vertretern öffentlicher Institutionen und energieintensiver Industrien, Handwerkern und Hoteliers sowie Energielieferanten und der Automobilindustrie. Die umfangreiche Fachausstellung wird von einem internationalen Kongress begleitet mit Referenten aus ganz Europa sowie einer Car- und Bike-Test-Area, die den Besuchern die Möglichkeit geben, die einzelnen Modelle zu testen. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.

Tesla erwartet 2016 Absatz von 200.000 eAutos

29. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Tesla rechnet damit, schon in drei bis vier Jahren jährlich rund 200.000 Elektroautos produzieren und absetzen zu können. Das kündigte Tesla-Chef Elon Musk gegenüber der Zeitschrift auto motor und sport an. Derzeit befinde sich Tesla im Übergang zur dritten Wachstumsphase, bei der die Preise deutlich sinken und die Absatzzahlen stark steigen sollen. Phase 3 erreiche Tesla “schätzungsweise in drei bis vier Jahren. Wir reden dann von 200.000 Autos pro Jahr anstatt von 20.000 Einheiten”.

Neben den sinkenden Preisen sprächen auch die wachsenden Reichweiten für den Durchbruch der Elektroautos, so Musk. “Wenn wir von einer Reichweite von 300 bis 350 Kilometer pro Auto ausgehen – der Tesla Model S schafft rund 400 – dann brauchen wir in einem Land wie Deutschland gar nicht so viele Lade-Stationen, wie stets angenommen wird.”

Renault erwartet Verdopplung für 2013

28. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Mehr als 18.000 Elektrofahrzeuge konnte das BEM-Mitgliedsunternehmen Renault von Oktober 2011 bis Ende 2012 verkaufen. Der jüngste Zuwachs, ZOE, wird derzeit in die Märkte der europäischen Länder eingeführt. Dies macht Renault so zuversichtlich, dass sie für 2013 eine Verdopplung der Verkaufszahlen anpeilen. Wie Carlos Tavares, operativer Leiter bei Renault, dem britischen Newsmagazin Autocar mitteilte, will man die globalen Verkaufszahlen im nächsten Jahr mit 36.000 Elektrofahrzeugen mehr als verdoppeln.

Zusammen mit dem Partner Nissan hat Renault noch weitere Ziele: Bis 2016 will man 1,5 Millionen Elektrofahrzeuge produziert haben. Bis Ende 2012 waren es etwa 80.000 – Nissan steuerte dabei den weitaus größeren Teil bei. Gefragt nach seiner Meinung zu Plug-In Hybriden, sieht Tavares diese eher nicht im Segment der Kompaktwagen. Er fügte jedoch hinzu, dass es auch bei Renault in Zukunft Fahrzeuge mit Plug-In Hybrid Antrieb geben könnte, wenn es Sinn mache und profitabel sei. Den vollständigen Artikel der britischen Kollegen finden Sie hier.

Nissan Leaf Mietwagen für Sylt

28. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Urlaubsgästen der Insel Sylt ist es absofort möglich den Nissan Leaf als Mietfahrzeug zu nutzen. Nissan stellt zusammen mit dem BEM-Mitgliedsunternehmen e8energy 20 der Elektrofahrzeuge zur Verfügung. e8energy stellt zudem mehrere DC-Schnell-Ladegeräte bereit. Mit diesen ist es möglich, die vollständig entladene Batterie des Leaf in nur 30 Minuten zu 80 Prozent aufzuladen.

Zehn Nissan Leaf stehen beim Autovermieter Syltcar.com in Westerland bereit, die anderen zehn Fahrzeuge finden sich bei diversen Hotels wieder. In Kampen wurde zudem eine öffentlich zugängliche Ladestation um ein DC-Schnell-Ladesystem nachgerüstet. e8energy plant weitere Quick-Charger. „Für den Einsatz auf Sylt ist der Nissan Leaf das ideale Fahrzeug”, sagt Olivier Ferry, Direktor LCV & Corporate Sales der Nissan Center Europe GmbH. „Dank seines nahezu lautlosen Antriebs und seiner emissionsfreien Fahrt stört der Nissan Leaf die Ruhe des Inselidylls nicht. Wir sind daher zuversichtlich, auf diese Weise viele Sylt-Urlauber von den erstaunlichen Vorteilen des kompakten Elektrofahrzeuges zu überzeugen.”

Neue BMU-Förderung für eMobilität

26. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Nachdem seit 2009 bereits 189 Partner in 48 Projekten unterstützt wurden, setzt das Bundesumweltministerium in diesem Jahr die erfolgreiche Förderung von Elektromobilitätsprojekten fort. Über das Förderprogramm “Erneuerbar mobil” wird die Erprobung der Praxistauglichkeit von Elektroautos mit 22 Mio. Euro gefördert. Das Geld soll u.a. für Feldversuche zur Erprobung der Alltagstauglichkeit sowie für die Unterstützung von Flottenbetreibern bei der Anschaffung von Elektrofahrzeugen verwendet werden.

Bis zum 23. August 2013 können Skizzen beim Projektträger VDI/VDE-IT eingereicht werden. Die in einem zweistufigen Verfahren ausgewählten Projekte sollen Anfang 2014 starten. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.erneuerbar-mobil.de und in der Förderbekanntmachung vom 25. Juni 2013, die Sie hier online einsehen können. Viel Erfolg bei der Antragstellung..!

Renault Twizy Cargo mit Laderaum

25. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Mit dem neuen Twizy Cargo erweitert das BEM-Mitgliedsunternehmen Renault sein Elektrofahrzeug-Angebot um eine praktische Microtransporter-Variante, die ideal für urbane Lieferdienste oder Berufspendler mit erhöhtem Transport­bedarf ist. Das quaderförmiges Ladeabteil wird anstelle des Rücksitzes montiert und durch eine abschließ­bare Hecktür gut zugänglich. Zwei Getränkekästen lassen sich dort problemlos übereinander stapeln.

Der Twizy Cargo ist eine Gemeinschaftsentwicklung des konzern­eigenen Umbauspezialisten Renault Tech und Renault Sport Technologies. Renault wendet sich mit dieser Variante in erster Linie an Liefer-, Kurier-, Pflege- und Reparaturdienste, die haupt­sächlich in Innenstädten und im Kurzstreckenbetrieb unterwegs sind. Rund 60 Prozent der Käufer von Europas erfolgreichstem Elektrofahrzeug sind schon jetzt gewerbliche Kunden.

eMobilität als europäischer Jobmotor

25. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Wenn die Automobilindustrie grüner wird, könnten in der EU mehr als eine Million neue Jobs entstehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die die European Climate Foundation am 24. Juni 2013 in Brüssel vorgestellt hat. Demnach könnten bis 2030 etwa 1,1 Millionen neue Arbeitsplätze entstehen, wenn konsequent vom reinen Verbrennungsmotor auf Plug-in-Hybridtechnik sowie auf Elektroantrieb – batteriebetrieben oder mit Strom aus einer Brennstoffzelle – gewechselt würde. Weitere Informationen rund um die Studie finden Sie hier.

Schletter gewinnt Intersolar Award für Smart PV Charge

25. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Schletter hat für seine Ladestation „Smart PV Charge“ den Intersolar Award 2013 erhalten. Zusammen mit einer Photovoltaik-Anlage und einem Elektrofahrzeug ermöglicht Smart PV Charge Solarstrom-Eigenverbrauchsquoten von bis zu 80 Prozent, denn das System denkt mit: Immer dann, wenn der Solarstrom nicht für andere Geräte benötigt wird, schaltet Smart PV Charge das Ladegerät des Elektrofahrzeugs ein und stimmt die Ladeenergie auf den Ertrag der Anlage ab.

Statt den Energiebedarf im Haushalt der Sonneneinstrahlung anzupassen, nutzt das System den Fahrzeug-Akku, um überschüssigen Solarstrom zu speichern. Während sich Bedarfsspitzen im Haushalt zeitlich nur sehr begrenzt regeln lassen, haben Elektrofahrzeuge meist Standzeiten von einigen Stunden, und damit gibt es Spielraum genug, um Solarstrom-Leistungsspitzen flexibel zu nutzen. Bei Bedarf lädt Smart PV Charge das Elektrofahrzeug auch sofort und wetterunabhängig. Diese intelligente Lösung überzeugte auch die Juroren der Intersolar. Wir gratulieren..!

Gesetzesänderung bei Pedelecs

24. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Für sämtliche Fahrräder mit elektrischer Tretunterstützung bis 25 km/h, sogenannte Pedelecs, gelten die verkehrsrechtlichen Vorschriften für Fahrräder. Das schließt jetzt ausdrücklich auch Pedelecs mit Anfahr- oder Schiebehilfe ein, die bis 6 km/h auch ohne Mittreten wirkt. Der neue Paragraf 1 Absatz 3 des Straßenverkehrsgesetzes ist am 20. Juni 2013 im Bundesgesetzblatt verkündet worden und am 21. Juni 2013 in Kraft getreten.

In einer Stellungnahme begrüßt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die klare Regelung: „Der ADFC hat immer die Ansicht vertreten, dass auch Pedelecs mit Anfahrhilfe Fahrräder sind. Der Gesetzgeber hat sich nun dieser Auffassung angeschlossen“, sagt Roland Huhn, Rechtsreferent des ADFC. „Damit entfallen Beschränkungen wie das Mindestalter von 15 Jahren und die Pflicht, eine Mofa-Prüfbescheinigung, eine Fahrerlaubnis oder ein Geburtsdatum vor dem 1. April 1965 nachzuweisen.“ Auch Haftpflicht- und Diebstahlversicherungen müssten sich an der Entscheidung des Gesetzgebers orientieren und Pedelecs mit Anfahrhilfe denselben Versicherungsschutz wie Fahrrädern bieten, so Huhn.

Neuer Ford Focus Electric ab sofort bestellbar

24. Juni 2013 Juliane Keine Kommentare

Der neue, batterieelektrische Ford Focus Electric ist in Deutschland ab sofort bestellbar. Er kostet ab 39.990 Euro und kann von Gewerbekunden zu einer monatlichen Rate von 555 Euro (brutto) auch geleast werden. Beim Ford Focus Electric handelt es sich um den ersten rein elektrisch angetriebenen Serien-Pkw (eine 5-türige Limousine) von Ford in Europa. Das Fahrzeug ist in Nordamerika bereits seit rund eineinhalb Jahren lieferbar und wird für die europäischen Märkte im Ford-Werk Saarlouis/Saarland gebaut. Der Produktionsstart dort war am 12. Juni 2013.

Der neue Ford Focus Electric steht an der Spitze einer neuen Familie elektrifizierter Ford-Fahrzeuge, die im kommenden Jahr mit dem Ford C-MAX Energi Plug-in-Hybrid Zuwachs erhält – gefolgt von dem neuen Ford Mondeo, der auf Wunsch auch als Hybrid-Fahrzeug erhältlich sein wird.