Archiv

Archiv für Januar, 2015

Bad Neustadt setzt auf eMobilität

31. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Bereits zum fünften Mal lädt Bad Neustadt a.d. Saale am 25. und 26. April 2015 zu einer „Fahrzeugschau Elektromobilität“ ein. Die 1. Bayerische Modellstadt für Elektromobilität präsentiert dem interessierten Publikum und Fachleuten auf dem Festplatz neueste emobile Fahrzeugentwicklungen. Die Veranstaltung ist in ihrer Art als Messe mit Eventcharakter deutschlandweit einzigartig.

Besucher können eine Vielzahl von praxiserprobten eBikes, Hybrid- und Elektroautos, Elektromotorrädern und -rollern führender Hersteller auf dem Festplatz der Stadt besichtigen und Probe fahren. Die Fahrzeugschau Elektromobilität ist für das Publikum genauso spannend wie für die Fachwelt, denn die Hersteller nutzen die Veranstaltung in Bad Neustadt auch, um ihre neueste Entwicklungen zu präsentieren. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen rund um die Fahrzeugschau des BEM-Mitglieds finden Sie hier.

Frühjahrsausgabe der NEUEN MOBILITÄT

30. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Zum Jahresanfang sind Sie sicherlich bereits bei der Planung Ihrer Kommunikationsstrategien für das Jahr 2015 – dabei sollte die NEUE MOBILITÄT, als zuverlässige Informationsquelle rund um die Themen Elektromobilität, Erneuerbare Energien und smarte Technologie, eine wesentliche Rolle spielen.

Die nächste Print-Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT erscheint am 26. März 2015 pünktlich zur Hannover Messe. Nutzen Sie die Möglichkeiten einer erfolgreichen Unternehmensdarstellung und präsentieren Sie Ihre Ideen und Projekte in dem Leitmedium der eMobilitäts-Branche. Lassen Sie uns Ihr Engagement gemeinsam in den Mittelpunkt rücken und damit die Geschichten erzählen, auf denen der Erfolg der gesamten Branche basiert. Einen Überblick über alle geplanten Themenschwerpunkte der nächsten drei Ausgaben finden Sie hier. Bei Fragen rund um die NEUE MOBILITÄT stehen Ihnen Sandrine Frideres (Leiterin der Anzeigenredaktion, sandrine.frideres@cymage.com) und Florian Hempel (Marketing & Sales, florian.hempel@cymage.com) jederzeit gerne zur Verfügung.

VW und BMW: Millionen für US-Elektromobilität

29. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Volkswagen und BMW investieren zusammen Millionen in Ladestationen für Elektroautos in den USA. Mindestens 100 sogenannte Fast Charger wollen die beiden deutschen Autobauer auf vielbefahrenen Strecken an der Ost- und Westküste aufstellen lassen, wie sie am 22. Januar 2015 auf der Washington Auto Show ankündigten. Für die gemeinsame Initiative mit der Firma ChargePoint, die mit 20.000 Ladestationen das größte Netzwerk in Nordamerika unterhält, werde ein “signifikanter Millionenbetrag” eingesetzt. Profitieren sollen die hauseigenen eAutos BMW i3 und VW e-Golf. Aber auch Fahrzeuge fast aller anderen Anbieter können die öffentlich frei zugänglichen Ladestationen nutzen. VW und BMW setzen darauf, dass sich die Anlagen zum Branchenstandard einer Zukunftstechnologie entwickeln. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Bosch kooperiert mit BMW und Vattenfall

28. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Elektromobilität und Stromspeicher sind zwei Kernelemente der Energiewende. Ein Projekt von Bosch, der BMW Group und Vattenfall soll nun beide Technologiefelder gemeinsam voran treiben: Gebrauchte Batterien aus Elektrofahrzeugen werden in Hamburg zu einem großen Stromspeicher zusammengeschaltet. Dessen Energie steht binnen Sekunden zur Verfügung und kann dabei helfen, das Stromnetz stabil zu halten. BMW liefert dafür Batterien aus seinen Elektrofahrzeugen ActiveE und i3. Vattenfall betreibt den großen Speicher für zehn Jahre auf seinem Gelände. Bosch integriert die Batterien und übernimmt die Systemsteuerung. Der Speicher wird Teil eines bereits existierenden Virtuellen Kraftwerks von Vattenfall. Darin können verschiedene kleine und dezentrale Stromerzeuger zusammengefasst werden, die nach außen aber als gemeinsames Kraftwerk vermarktet werden.

Einen ausführlichen Artikel dazu finden Sie in der aktuellen Ausgabe der NEUEN MOBILITÄT. Sie gehören noch nicht zum Empfängerkreis? Das können Sie hier problemlos ändern. Viel Spaß beim Lesen..!

Frankenberger Stadtverwaltung fährt bald Elektrofahrrad

27. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Rathaus- und Bauhofmitarbeiter sollen demnächst für kurze Dienstfahrten ein Elektrofahrrad nutzen können. Am Mühlberg ist vorgesehen, die Straßenbeleuchtung auf energiesparende LED-Technik umzustellen. Mit diesen und weiteren Umwelt-Aktionen will die Stadt Frankenberg Stück für Stück ihr Klimaschutzkonzept umsetzen und vor allem den erst vor wenigen Wochen erworbenen “European Energie Award” erfolgreich verteidigen. 83.400 Euro sollen für dieses energiepolitische Arbeitsprogramm in den Haushalt 2015 eingestellt werden. Das hat der Technische Ausschuss letzte Woche dem Stadtrat empfohlen, der dies in seiner nächsten Sitzung beschließen soll.

“Unser energiepolitisches Arbeitsprogramm wurde mit dem Klimabeirat der Stadt und dem Energiestammtisch unter Leitung des Energieteams der Stadtverwaltung erstellt”, sagt Wirtschaftsförderer Egon Mertke. Der Stadtrat hatte das Programm im Juni 2014 beschlossen. Nun gehe es darum, es umzusetzen. “Wir versuchen, dabei vor allem die Bevölkerung mitzunehmen”, so Mertke. Weitere Informationen rund um das energiepolitische Programm der Stadt finden Sie hier.

Automatisiertes Fahren – Hype oder mehr?

26. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Die 7. Tagung Fahrerassistenz des BEM-Mitgliedsunternehmens TÜV SÜD stellt sich vom 25. bis 26. November 2015 die Frage: hochautomatisiertes Fahren – Hype oder mehr? Die Vielfalt der Herausforderungen und die bereits realisierten Ansätze zur stufenweisen Steigerung des Automatisierungsgrads oder auch zum direkten Sprung zum hochautomatisierten Fahren sollen beleuchtet werden. Wenn Sie Interesse daran haben, einen Vortrag zu den genannten Schwerpunktthemen zu halten, können Sie Ihren Themenvorschlag inklusive einer Kurzfassung des Vortragsinhalts bis zum 14. April 2015 bei der TÜV SÜD Akademie (ute.alius@tuev-sued.de) einreichen. Weitere Informationen rund um die Tagung finden Sie hier.

Norwegen: eAutos dominieren Verkaufscharts 2014

25. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Norwegen fährt europaweit bekanntermaßen auf der emobilen Überholspur – kräftige Subventionen, attraktive Sonderregelungen und ein positives Image machen’s möglich. Für das vergangene Jahr ist nun eine weitere bemerkenswerte Entwicklung zu verzeichnen: Unter den 5 meistverkauften Neuwagen 2014 sind 3 Elektroautos vertreten! Weitere Informationen dazu finden Sie bei unserem Mitgliedsunternehmen eMobilitätOnline. Reinschauen lohnt sich..!

Breitgefächertes Angebot auf der EMV 2015

24. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Die Vorbereitungen zur EMV 2015 sind in vollem Gange: vom 24. bis 26. März 2015 trifft sich die EMV-Branche in Stuttgart. Die Fachbesucher erwartet zusätzlich zur Messe ein breitgefächertes Rahmenprogramm. So werden beispielsweise kostenlose Präsentationen und Fachdiskussionen auf dem Messeforum geboten, die dem Besucher die Möglichkeit geben, sich im Detail über Neuheiten und Entwicklungen der Branche zu informieren.

Auf den parallel zur Messe stattfindenden Workshops stehen vielfältige Themen zur EMV auf dem Programm. Diese bilden die Grundlage für weiterführende Diskussionen über die Elektromagnetische Verträglichkeit. Eine weitere Besonderheit stellt die kostenlose Teilnahme am Plenarvortrag dar. Der Besuch der EMV Messe 2015 ist für registrierte Fachbesucher kostenfrei. Workshop-Teilnehmer profitieren bis zum 09. Februar 2015 von Frühbucherpreisen. Weitere Informationen zur Messe und den Workshops finden Sie hier.

Outlander PHEV neuer eDienstwagen für BEM-Präsident

23. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Parallel zur aktuell laufenden, deutschlandweiten Mitsubishi Händler-Roadshow hat Kurt Sigl, der Präsident des Bundesverbandes eMobilität (BEM) in Berlin sein neues Elektrofahrzeug als Dienstwagen in Empfang genommen. Übergeben wurde der Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander von den beiden BEM-Mitgliedsunternehmen MMD Automobile GmbH, dem Importeur von Mitsubishi Motors in Deutschland, und dem Berliner Mitsubishi Vertriebspartner, der Michael Hadad Autohandel GmbH.

“Ich habe bereits in der Vergangenheit das Glück gehabt, den Plug-in Hybrid Outlander im Offroad-Gelände auf Herz und Nieren testen zu können. Ich freue mich deshalb nun umso mehr, das Fahrzeug auch im Alltag testen zu können”, betonte BEM-Präsident Sigl bei der Fahrzeugübergabe und machte deutlich, wie wichtig die Sichtbarkeit der Elektromobilität gerade zum jetzigen Zeitpunkt innerhalb der Gesellschaft ist. “Vor diesem Hintergrund möchten wir vom BEM-Vorstand gemeinsam mit unseren Mitgliedsunternehmen ein aktives Zeichen setzen.”

“Als Botschafter für die Elektromobilität, dem Bindeglied zwischen Energie- und Verkehrswende, ist Kurt Sigl für den Bundesverband eMobilität wöchentlich im gesamten Bundesgebiet unterwegs. Die zahlreichen Veranstaltungen, Kongresse und Termine werden künftig mit unserem innovativen Plug-in Hybrid Outlander besucht. Das sorgt für große Aufmerksamkeit und ist ein weiterer Beweis für die Wertschätzung unserer umweltfreundlichen Produkte”, so Werner Frey, Geschäftsführer der MMD Automobile GmbH.

Politische Debatten während der 2. Hamburger Energietage

23. Januar 2015 Juliane Keine Kommentare

Am 30. Januar 2015 eröffnen die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Jutta Blankau, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg, um 10.00 Uhr die 2. Hamburger Energietage 2015 im CCH – Congress Center Hamburg. Ein weiteres politisches Highlight stellt die Podiumsdiskussion ab 17.00 Uhr da. Zwei Wochen vor der Wahl stellen sich Politiker der Hamburger Bürgerschaft den drängenden Fragen zur Wohnungs- und Energiepolitik der Hansestadt. Mit dabei sind Dr. Monika Schaal (SPD), Jens Kerstan (DIE GRÜNEN), Dr. Kurt Duwe (FDP) und Heike Sudmann (DIE LINKEN). Die Hamburger CDU wird ebenfalls Rede und Antwort stehen, hat jedoch bislang noch keinen Teilnehmer benannt.

Die Hamburger Energietage stellen als einzige norddeutsche Messe die Energieeffizienz im Immobilienbereich in den Fokus stellen, ergänzt durch das Thema Elektromobilität. Gleich ob es um Heizung, Dämmung oder Energieversorgung geht, am 30. und 31. Januar 2015 können die Besucher auf rund 5.000 qm bei etwa 100 Ausstellern Bauteile, Materialien und energieieffiziente Verfahren anschauen, vergleichen und begreifen – eine wichtige Entscheidungshilfe für eine anstehende Modernisierung oder einen geplanten Neubau. Zudem können sie sich direkt vor Ort über Möglichkeiten der Förderung und Finanzierung beraten lassen. Und wer dann am liebsten gleich anfangen will mit dem Bauen, kann auf einer Aktionsfläche mit Baggersimulatoren im Modell-Format sein Geschick als Bauherr testen. Weitere Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie hier.