Home > news > Elektromobilität erlebbar machen

Elektromobilität erlebbar machen

Im Forschungsprojekt „Elektromobiles Thüringen in der Fläche“ (EMOTIF) soll insbesondere in den ländlichen Regionen Elektromobilität erlebbar gemacht werden. Bereits Ende 2012 ist das Forschungsprojekt mit einer Laufzeit von insgesamt zwei Jahren gestartet und geht nun nach einer organisatorischen Vorbereitungsphase in die Umsetzung. Erforscht und erprobt wird im ländlichen Umland von Städten die Leistungsfähigkeit elektrischer Fahrzeuge in einem Systemverbund von öffentlich zugänglichen Fahrzeugflotten und dem öffentlichen Verkehr.

Zunächst werden voraussichtlich ab Mitte des Jahres acht Elektrofahrzeuge an den Bahnhöfen in Eisenach, Erfurt, Weimar und Jena stationiert und in das Carsharing-Angebot der Deutschen Bahn integriert. So können die Nutzer nach der Anreise mit der Bahn die weitere Reise mit einem Elektromobil fortsetzen und sich entlang einer vollständig elektromobilen Wegekette bewegen. Ausgerichtet wird dieses Angebot auf ausgewählte touristische Attraktionen im ländlich geprägten Umland der genannten Städte, die mit dem öffentlichen Verkehr schlecht oder gar nicht erreichbar sind. Durch den Aufbau der neuen Elektroflotte können diese Ziele nun verlässlicher, schneller und zugleich umweltschonend erreicht werden. Die Schaffung von Lademöglichkeiten in direkter Nähe der touristischen Sehenswürdigkeiten soll die Reichweitensicherheit erhöhen und zugleich einen weiteren Anreiz setzen, diese Tagungs- und Ausflugsziele zu besuchen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks