Home > news > Elektromobilität für Handwerksbetriebe

Elektromobilität für Handwerksbetriebe

Der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat am 29. Mai 2013 gemeinsam mit dem Frankfurter Wirtschaftsdezernenten Markus Frank und dem Präsidenten der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Bernd Ehinger ein Programm zum Einsatz von Elektrofahrzeugen in Handwerksbetrieben vorgestellt. Im Rahmen dessen werden Handwerksbetriebe unterstützt, die mit dem Einsatz von Elektrofahrzeugen einen Beitrag zur nachhaltigen urbanen Mobilität leisten wollen. “In einem Bundesland wie Hessen, welches wie kein anderes Bundesland von Mobilität und Verkehren geprägt wird, ist es wichtig, sich frühzeitig mit den alternativen Antrieben der Zukunft zu befassen”, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer. “Elektromobilität sichert dauerhaft Mobilität bei knapper werdenden Ressourcen und entlastet gleichzeitig die Menschen von Lärm und Abgasen”, so Wintermeyer weiter. Vor diesem Hintergrund fördere die Landesregierung das Projekt, das im erheblichen Maße dazu beitrage, Elektromobilität für die Menschen sichtbar zu machen und ihre Alltagstauglichkeit unter Beweis zu stellen.

Insgesamt sollen durch das Projekt bis zu 200 Elektrofahrzeuge in den Städten Frankfurt am Main und Wiesbaden zum Einsatz kommen. Projektpartner sind die Landesregierung, die Stadt Frankfurt, die Stadt Wiesbaden, die Handwerkskammern Frankfurt-Rhein-Main und Wiesbaden. Die Fachhochschule Frankfurt am Main wird das Projekt in Hinblick auf Akzeptanz und Nutzverhalten begleiten. Die am Projekt teilnehmenden Handwerksbetriebe werden eine Einmalförderung am Anfang des Projekts für die Elektrofahrzeuge erhalten, um die Mehrkosten dieser Fahrzeuge im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen anteilig zu kompensieren. Dafür stellen die Projektpartner in Summe über 1 Million Euro für die Jahre 2013 bis 2015 zur Verfügung. Im Gegenzug verpflichtet sich der Handwerksbetrieb, dass das Elektrofahrzeug regelmäßig im operativen Tagesgeschäft eingesetzt wird und mit einem “Projektbranding” versehen ist, das für alle Fahrzeuge dieses Projekts einheitlich sein wird. Weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks