Home > news > Elektrofahrzeuge im Firmenfuhrpark

Elektrofahrzeuge im Firmenfuhrpark

Gemeinsam mit Alphabet überarbeitet das Dienstleistungsunternehmen Piepenbrock fortwährend sein Fuhrparkmanagement, um die Firmenflotte noch nachhaltiger zu gestalten. „Elektromobilität steht schon lange auf unserer Agenda“, erklärt Arnulf Piepenbrock. „Wir verstehen uns als Taktgeber beim Thema Nachhaltigkeit, dessen Ziel langfristig die kohlendioxidneutrale Dienstleistung ist.“ Das Unternehmen hat sich für die Einführung von Elektromobilität am Standort Berlin entschieden. Dafür nutzt der Spezialist für Gebäudedienstleistungen die Lösung AlphaElectric des Business Mobility Dienstleisters Alphabet. Am 06. Juni 2013 wurde ihm in diesem Rahmen ein elektrisch betriebener BMW „ActiveE“ in der BMW Welt in München übergeben. Arnulf und Olaf Piepenbrock, Geschäftsführende Gesellschafter des Familienunternehmens, nahmen die Schlüssel persönlich von Marco Lessacher, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Alphabet, entgegen.

Uwe Hildinger, Leiter Alphabet Vertrieb und Marketing, freut sich über die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Piepenbrock: „Wir pflegen seit vielen Jahren ein sehr gutes Verhältnis. Die Implementierung der Infrastruktur verlief äußerst flott und reibungslos.“ Bereits seit acht Jahren ist Piepenbrock Kunde von Alphabet und least mittlerweile mehr als 500 Fahrzeuge bei der BMW Tochter. Im Rahmen von AlphaElectric hat Piepenbrock für diesen Herbst außerdem bereits einen BMW i3 bestellt. In nur drei Schritten können Unternehmen mit AlphaElectric Elektromobilität in ihre Flotte integrieren. Dabei betreut Alphabet seine Kunden auf dem gesamten Weg: von der Analyse des Fuhrparks, über die Fahrzeugauswahl und die Installation der Ladeinfrastruktur, bis hin zu einer Vielzahl an Zusatzservices.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks