Home > news > ZEG-Initiative: spezielle Prüfnorm für eBikes

ZEG-Initiative: spezielle Prüfnorm für eBikes

1,3 Millionen Elektrofahrräder rollen auf Deutschlands Straßen, und täglich werden es mehr. Elektroräder sind schneller und schwerer als normale Räder. Rahmen, Lenker und Bremsen müssen deshalb eine hohe Stabilität aufweisen. Bis dato gibt es jedoch noch keine speziellen Sicherheitsvorschriften für Elektrofahrräder. Für sie gelten die gleichen europäischen Normen, die auf normale Straßenräder ausgelegt sind. Darauf reagiert jetzt die Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG), Europas größter Verbund von Zweirad-Fachhändlern.

Die ZEG lässt ihre Elektrofahrräder schon jetzt freiwillig bei mehreren unabhängigen Prüfinstituten testen. Das Problem: Aufgrund verschiedener Testverfahren können unterschiedliche Ergebnisse herauskommen. “Eine einheitliche Prüfnorm würde hier endlich Klarheit für Hersteller und Verbraucher schaffen”, erklärt ZEG-Vorstandschef Georg Honkomp. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die ZEG ein marktübergreifendes Gremium zu bilden, das sich aus Industrievertretern und unabhängigen Experten zusammensetzt und eine einheitliche Prüfnorm erarbeitet. Dazu fanden u.a. bereits Gespräche mit der Verbraucherorganisation Stiftung Warentest statt.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks