Home > news > IKEA-Kunden laden künftig auch in Italien kostenlos auf

IKEA-Kunden laden künftig auch in Italien kostenlos auf

Der schwedische Möbelkonzern IKEA hat die Ausrüstung seiner Standorte mit Elektorauto-Ladestationen mit dem italienischen Stromversorger Enel vereinbart. Danach werden alle 18 auf ganz Italien verteilten IKEA-Filialen mit jeweils zwei ferngesteuerten Zapfsäulen ausgestattet. Zur Verfügung stehen eine zum langsamen Aufladen gedachte 3kW-Zapfsäule und eine zum Schnellladen geeignete 22 kW-Zapfsäule. Die ausschließlich mit Strom aus Erneuerbaren Energien gespeisten Ladestationen sollen bis Frühjahrsanfang 2014 fertiggestellt sein.

Als erste zur Nutzung bereit sein werden die Stationen an den IKEA-Filialen in Pisa, Gorizia, Bari und Catania. Danach folgen die Standorte Florenz, Chieti, Genua, Brescia, Neapel, Ancona, Padua, Rimini, Salerno, Turin, Bologna und Mailand. Mit einer “IKEA Family Card” ausgerüstete Ikea-Besucher können ihr Elektrofahrzeug kostenlos beladen. Alle anderen Nutzer können mit der Enel-Kundenkarte an der Ladesäule zahlen, über die deren übliche Stromtarife abgerechnet werden.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks