Home > news > Santander und Bundesverband eMobilität starten Kooperation

Santander und Bundesverband eMobilität starten Kooperation

Die Santander Consumer Bank ist als erstes Kreditinstitut Mitglied im Bundesverband eMobilität. Damit beginnt eine zukunftsweisende Zusammenarbeit im Bereich der Elektromobilität. Ziel dieser Kooperation ist, die Entwicklung der Elektromobilität entscheidend voranzutreiben und den Anteil elektrisch betriebener Fahrzeuge in Deutschland zu erhöhen. Thomas Hanswillemenke, Vorstand Kfz: „Die Santander Consumer Bank baut mit der Kooperation ihr Engagement im Bereich der Elektromobilität konsequent weiter aus. Mit dem Bundesverband eMobilität haben wir jetzt einen weiteren wichtigen strategischen Partner an unserer Seite, um dieses junge Geschäftsfeld erfolgreich weiterzuentwickeln.“

Mit ihrer Produktlinie „Santander eFinance“ hat die Santander Consumer Bank schon früh speziell auf Elektromobilität zugeschnittene Finanzierungslösungen auf den Weg gebracht. Santander bietet darüber hinaus eMobilitäts-Komplettpakete für den Kfz-Handel an, die Autohäusern ermöglichen, ihren Kunden die Finanzierung eines Elektrofahrzeuge nebst der dazugehörigen Ladelösung anzubieten. Die Finanzierungs- und Leasingangebote für Elektroautos richten sich an Handelsbetriebe, den Endverbraucher sowie an Städte und Kommunen, die „eFahrzeuge“ in ihre Flotten aufnehmen möchten. Kurt Sigl, Präsident des BEM: „Wir freuen uns sehr, die Santander Consumer Bank in den Reihen unserer Mitgliedsunternehmen begrüßen zu dürfen. Gemeinsam werden wir uns künftig aktiv für den verstärkten Einsatz von Elektrofahrzeugen in Unternehmens- und Kommunalflotten sowie in Privathaushalten einsetzen.”

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks