Home > news > BMW 1er ActiveE: Testfahrer in Berlin werden

BMW 1er ActiveE: Testfahrer in Berlin werden

Wie können Elektrofahrzeuge zum Gelingen der Energiewende beitragen? Mit dieser Fragestellung setzt sich die BMW Group gemeinsam mit verschiedenen Partnern aus Industrie und Wissenschaft in einem vom BMUB geförderten Forschungsprojekt auseinander. Im Projekt wird untersucht, wie der Ladevorgang so gestaltet werden kann, dass die Ladekapazität der Fahrzeuge flexibel als so genannte “Regelleistung” zur Stabilisierung der Stromnetze eingesetzt werden kann, ohne dass die Nutzer dadurch in ihrer Mobilität eingeschränkt werden. Zudem soll das technisch komplexe System für den Anwender einfach zu bedienen sein. Je mehr Fahrzeuge gesteuert geladen werden können, desto größer ist der entlastende Effekt für das Netz. Deshalb geht es neben den technischen Lösungen im Projekt auch darum, Anreize zu entwickeln, mit denen möglichst viele Elektrofahrzeug-Nutzer zum Mitmachen gewonnen werden können. Bis Ende 2014 werden zehn BMW ActiveE in drei Phasen für je fünf Monate im Großraum Berlin eingesetzt. Für die dritte Phase sucht BMW aktuell Testpersonen, die idealerweise in einer Straße oder in einer Wohnanlage konzentriert sind, um damit auch die Verträglichkeit vieler Elektrofahrzeuge mit dem Stromnetz unter Beweis zu stellen. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Bewerbung.

Der BMW ActiveE wurde von der BMW Group speziell für solche “Lernprojekte” entwickelt. Mit einer unverkäuflichen Versuchsflotte der über 1.000 elektrifizierten BMW 1er Coupés wurden und werden weltweit unterschiedlichste Nutzerstudien und Forschungsprojekte durchgeführt. Die Ergebnisse fließen direkt in die weitere Entwicklung der BMW Elektrofahrzeuge ein.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks