Home > news > Offener Brief an Bundesminister Gabriel

Offener Brief an Bundesminister Gabriel

In der Frankfurter Allgemeinen weckte u.a. folgender Artikel dieser Tage unsere Aufmerksamkeit: „Keine Alternative“ zum russischen Gasimport. Darauf Bezug nehmend haben sich BEM-Präsident Kurt Sigl und BEM-Vizepräsident Christian Heep mit einem offenen Brief an Bundesminister Sigmar Gabriel gewendet und weißen darin auf folgendes hin: “Die Krim-Krise hat uns einmal mehr vor Augen geführt, wie problematisch die große Abhängigkeit von russischen Öl- und Gaslieferungen ist. Wie aktuellen Medienberichten zu entnehmen ist, betrachten Sie die russischen Energielieferungen derzeit allerdings als alternativlos. Wir erlauben uns, Ihnen an dieser Stelle zu widersprechen und möchte Ihnen einen alternativen Lösungsweg vorschlagen: Lassen Sie uns doch gemeinsam alle Kräfte bündeln und zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Wir reduzieren die Abhängigkeit von Russland nicht, indem wir andere Quellen für Öl und Gas suchen, sondern indem wir die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen durch eine erfolgreiche Energie- und Mobilitätswende reduzieren.”

Den vollständigen offenen Brief können Sie hier einsehen. Viel Spaß beim Lesen..!

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks