Home > news > Elektromobil von München nach Griechenland

Elektromobil von München nach Griechenland

Für die m+p gruppe ist Elektromobilität bereits seit 2011 Alltag. Vor dem Hintergrund haben sich die Verantwortlichen des BEM-Mitgliedsunternehmens die Frage gestellt, warum Fahrzeuge, die für ein Projekt in Griechenland benötigt werden, nicht auf dem Landweg die Strecke bewältigen sollten? Gesagt, getan: am Ostersonntag startet die Überführungsrallye von Bayern auf die griechische Insel Spetses.

Die Strecke führt von München über Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien und Mazedonien nach Griechenland. Die Tagesetappen richten sich nach der Reichweite eines Nissan Leaf, der von einem Tesla Roadster begleitet wird. In einem Transporter werden Pedelecs, eScooter, Segways und Kinderquads für den Einsatz auf Spetses transportiert. Ladepausen in der Mittagszeit und an Übernachtungsorten werden jeweils für Präsentationen der Fahrzeuge und Testfahrten genutzt. Auf Spetses erfolgt, wie im letzten Jahr, wieder ein Event mit Testparcours direkt am Hafen vor dem Hotel Poseidonion. Ab Mai sind für die Saison 2014 beim Projektpartner Stanatiotis auf Spetses wieder Govecs eScooter und Pedelecs sowie Segways im Einsatz. Begleitet wird die Rallye von Studenten der m+p, die diese Praxiserfahrung auch für Ihre Abschlussarbeiten rund um die Themen Elektromobilität und Energieeffizienz in Hotel- und Immobilienprojekten nutzen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks