Home > news > eMotorräder bieten Chance für gesamte Branche

eMotorräder bieten Chance für gesamte Branche

Elektrofahrzeuge sind im Verkehrsalltag längst keine Exoten mehr. Und das nicht nur im Automobil- sondern auch im Elektrozweiradbereich. So produziert etwa das BEM-Mitgliedsunternehmen Brammo mit dem 54 PS-starken Modell Empulse R das derzeit schnellste elektrisch betriebene Serien-Motorrad. Hans Eder, Europa-Manager bei Brammo, sieht in der Elektrifizierung des Motorrades eine große Chance für die gesamte Branche: „Seit Jahren zurück gehende Zulassungszahlen sprechen eine deutliche Sprache, der Einzug des Elektroantriebes kann ganz neue Impulse setzen und der Branche einen echten Schub verleihen.“ Überall dort, wo Distanzen von bis zu 100 Kilometer zurückgelegt werden, bietet der Markt bereits heute alltagstaugliche Alternativen. „Die durchschnittlichen Wegeprofile des europäischen Motorradfahrers zeigen ganz deutlich, dass der Großteil der Biker auch heute mit einem Elektromotorrad gut bedient sein könnte“, so Eder.

Harte Fakten, Vernunft und Ökologie sind das eine, Fahrspaß ist das andere. „Jeder, der einmal das Vergnügen hatte, auf einem leistungsstarken Elektromotorrad zu sitzen, ist begeistert und von der Fahrdynamik, dem Drehmoment und der Agilität restlos überzeugt“, betont Eder. Und so steht für viele Empulse-Fahrer weltweit auch der intensive Fahrspaß im Fokus. Die schnelle Feierabend-Runde, der Ausritt am Wochenende, manchmal auch mit eingeplantem Steckdosen-Stopp. Die neuen Formen des elektrischen Motorradfahrens sind vielfältig und kreativ.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks