Home > news > Elektromobilität kennt keine Ländergrenzen

Elektromobilität kennt keine Ländergrenzen

Ab sofort bieten das BEM-Mitgliedsunternehmen The New Motion und das österreichische Joint-Venture SMATRICS freie Fahrt für Elektrofahrzeug in vier Ländern – mit nur einer Karte. „Wir als The New Motion möchten für alle Nutzer den Zugang zum elektrischen Fahren so einfach und attraktiv wie möglich machen. Dazu gehört, mit einer Ladekarte alle öffentlichen Ladestationen in Europa nutzen zu können“, sagt Ritsaart van Montfrans, Gründer und Geschäftsführer von The New Motion, und fügt hinzu: „Diese Vereinbarung zeigt deutlich, dass Elektromobilität durch bilaterale Kooperationen auf Augenhöhe verwirklicht wird. In einem derartig schnelllebigen Umfeld, wie der Elektromobilität wird nur derjenige erfolgreich sein, der sich in Netzwerken bewegt und entsprechend schnell auf Innovationen reagieren und diese umsetzen kann“. Die Nutzer einer The New Motion Ladekarte können vor diesem Hintergrund künftig auch an öffentlichen Ladestationen von SMATRICS laden.

„Durch die Kooperation mit dem 2009 in den Niederlanden gegründeten Unternehmen The New Motion steht SMATRICS Kunden künftig das The New Motion Ladenetzwerk in Deutschland, Belgien und den Niederlanden zur Verfügung“, erklärt Michael-Viktor Fischer, Geschäftsführer von SMATRICS, dem ersten österreichischen Anbieter einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. „Elektromobilität ist grenzenlos und in der Zusammenarbeit mit The New Motion leben wir diesen Grundsatz. In einem geeinten Europa ohne Grenzbalken fallen damit auch die virtuellen Hürden, in dem wir unseren Kunden das einfache Reisen ermöglichen“, bringt Fischer den Nutzen für die Endkunden auf den Punkt. Ein weiterer wichtiger Punkt im europaweiten Ausbau der Ladeinfrastruktur ist die Kompatibilität – alle Elektroautos sollen an jeder Station geladen werden können. Aus diesem Grund engagieren sich die Kooperationspartner dafür, alle Ladesysteme anzubieten und damit einfaches und schnelles Laden zu ermöglichen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks