Home > news > Formel E will eMobilität erlebbar machen

Formel E will eMobilität erlebbar machen

Ein Formel E Rennen ist für sich genommen eine recht kurze Veranstaltung: am Vormittag Warm-up, kurz danach das Qualifying und am Nachmittag das eigentliche Rennen. Die elektrische Rennserie will im Rahmen der Rennen in Miami, Long Beach, Monaco, Berlin und London deshalb zusätzliche “Motor Shows” veranstalten. Sie sollen Besuchern vier Tage lang die Möglichkeit bieten, sich über Elektroautos zu informieren und diese zu testen.

“Wir sind sehr erfreut, diese neue und wichtige Entwicklung für die Formel E anzukündigen. Die Formel E Motor Show wird eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, die Barrieren für den Elektroautomarkt aufzubrechen und die Leute für das Elektroauto zu begeistern. Die Zukunft des modernen Massentransports, besonders in den Innenstädten, liegt in den Elektrofahrzeugen. Die Formel E Motor Show wird helfen, die Einführung von umweltverträglichen und sauberen Motorlösungen zu beschleunigen,” so Formel E Chef Alejandro Agag zur eMobilitätskampagne. Und Justin Tadman, der Verantwortliche für die Formel E Motor Show, ergänzt: “Ich bin sehr angetan, diese Show vorzustellen zu dürfen. Unsere erste Formel E Motor Show werden wir im März in Miami präsentieren, danach folgen Long Beach in Kalifornien, Monaco, Berlin und London. Es ist wirklich eine aufregende Zeit für die Motorindustrie, und diese Events kommen genau rechtzeitig, um die Zukunft der Elektrotechnik voranzutreiben.” Weitere Informationen rund um die Formel E finden Sie hier.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks