Home > news > Erste Nissan LEAF Taxis für Rom

Erste Nissan LEAF Taxis für Rom

Das BEM-Mitgliedsunternehmen Nissan und die italienische Taxifahrervereinigung URI (Unione dei Radiotaxi d’Italia) schreiben gemeinsam Elektromobilitäts-Geschichte: Für zunächst ein Jahr ergänzen erstmals zwei Nissan LEAF die römische Flotte des zum URI-Verbund zählenden Taxibetreibers „3570“. Mit über 3.700 Mitgliedern und zehn Millionen Taxifahrten pro Jahr gilt „3570“ als größtes Taxiunternehmen Europas. Und darüber hinaus als eines der innovativsten seiner Branche, wenn es um Investitionen in Innovationen und neue Technologien geht. Die Taxis werden neben einer fest installierten CHAdeMO-Schnellladestation am Flughafen Fiumicino von einem bislang einzigartigen mobilen „Quick charger“ unterstützt. Dieser wurde zugunsten maximaler Flexibilität zusammen mit Nissan entwickelt und basiert auf einem Transporter vom Typ Nissan NV400.

„Wir sind sehr stolz, mit unseren Nissan LEAF als Erste in Italien Zero-Emission-Taxis einzuführen“, sagt Bruno Mattucci, Geschäftsführer Nissan Italien. „Die Erfahrungen aus anderen Ländern zeigen, dass der LEAF das ideale Auto für Taxiunternehmen ist. Darüber hinaus erlaubt die Schnellladefunktion ein leichtes und komfortables Aufladen der Batterien. Dank Zero Emission Antrieb und lautloser Fahrt machen elektrische Taxen das Leben in der Stadt für die Einwohner, die Touristen und die Taxifahrer selbst angenehmer.“

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks