Home > news > Neuer Elektrolyt ermöglicht Bau von Magnesium-Schwefel-Batterie

Neuer Elektrolyt ermöglicht Bau von Magnesium-Schwefel-Batterie

Das vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gegründete Helmholtz-Institut Ulm (HIU) treibt die Forschung zu Batterien der nächsten und übernächsten Generation voran: Eine Forschungsgruppe hat nun einen Elektrolyten entwickelt, der den Bau von Magnesium-Schwefel-Batteriezellen ermöglicht. Mit Magnesium lassen sich höhere Speicherdichten erreichen als mit Lithium. Zudem kommt Magnesium häufig in der Natur vor, ist ungiftig und zersetzt sich nicht an der Luft. Weitere Informationen rund um den neuen Elektrolyten finden Sie hier.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks