Home > news > The New Motion und degewo machen Mieter emobil

The New Motion und degewo machen Mieter emobil

Bisher waren Wohnungsmieter im Nachteil, wenn sie sich ein Elektro- oder Hybridauto anschaffen wollten. Der einfache Grund: Es fehlte an Ladestationen am Wohnort. Das BEM-Mitgliedsunternehmen The New Motion und Berlins Wohnungsunternehmen degewo leisten jetzt im Rahmen einer Kooperation Abhilfe. Jeder Mieter kann sich nun, auf eigene Kosten, eine Ladestation auf seinem degewo-eigenen Parkplatz errichten lassen. „Wir schaffen für unsere Mieter die Möglichkeit, ihr Elektro- oder Hybridauto auf dem eigenen Stellplatz aufzuladen. Der Bedarf ist bei unseren Mietern vorhanden und die Nachfrage steigt stetig“, sagt Volker Ries, Energiemanager von degewo. Matthias Pfeiffer von The New Motion fügt hinzu: „Das Laden zu Hause und am Arbeitsplatz deckt mehr als 90% der Ladevorgänge von Elektroautofahrern ab. Wir bieten dazu ein attraktives Gesamtpaket an, das für die Zukunft gerüstet ist.“ Das Unternehmen beteiligt sich auch an dem Aufbau von Ladestationen im öffentlichen Raum in Berlin.

Mit der nun unterzeichneten Kooperationsvereinbarung wird die Ausrüstung von insgesamt 13.000 Stellplätzen geregelt, die von degewo verwaltet werden. The New Motion bietet den Mietern umfangreiche Beratung für die optimale Ladelösung an und übernimmt die Installation der Ladestation, die anschließend zum Mietereigentum gehört. Die Ladestationen und Services von The New Motion sind zu attraktiven Preisen erhältlich. Darüber hinaus profitieren Mieter von Sonderkonditionen für den gelieferten Strom vom Ökostromanbieter LichtBlick. Überall dort, wo die Möglichkeit besteht, strebt degewo die Belieferung aus eigenen Photovoltaik- und BHKW-Anlagen an. Das Wohnungsunternehmen hatte bereits Fahrzeuge im eigenen Fuhrpark umgerüstet und plant nun die Ausrüstung der Bestände mit Ladesäulen für Elektroautos.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks