Home > news > Wenn der Tesla weniger kostet als ein BMW

Wenn der Tesla weniger kostet als ein BMW

In Norwegen waren die verschiedenen staatlichen Subventionen und Privilegien so erfolgreich, dass schon deutlich früher als erwartet die Zahl von 50.000 Elektroautos erreicht wurde. Christoph M. Schwarzer geht auf ZEIT Online der Frage nach, ob das skandinavische Modell als Vorbild für Deutschland taugt. Gesprochen hat er dazu u.a. auch mit BEM-Präsident Kurt Sigl, der sich eine direkte Übertragbarkeit des norwegischen Modells auf Deutschland nicht vorstellen kann. Zumindest den Erlass der Mehrwertsteuer für private Autokäufer hält er trotzdem für sinnvoll und richtig. “Darüber hinaus wollen wir eine Sonderabschreibung für Gewerbetreibende durchsetzen”, sagt Sigl. “Hier geht es um ein politisches Zeichen. Das derzeitige Zögern von Bund und Ländern bei der Förderung der Elektromobilität ist eine Hängepartie, von der die potenziellen Käufer stark verunsichert werden.” Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks