Home > news > ADAC-Umfrage: eCar-Preise sind entscheidend

ADAC-Umfrage: eCar-Preise sind entscheidend

adac_motorweltEine Umfrage
des ADAC unter seinen Mitgliedern hat ergeben, dass der Kaufpreis heute ein entscheidendes Kriterium für die Entscheidung “Elektroauto oder nicht” wäre. Nahezu 40 Prozent der Befragten würden für ein Elektroauto nicht mehr Geld ausgeben wollen, als für ein vergleichbares Fahrzeug mit herkömmlichen Antrieb. Etwas weniger, 37,5 Prozent, würden trotz eines gewissen Aufpreises mit der neuen Technik liebäugeln. Ein knappes Viertel lehnt mögliche Mehrkosten nicht rundweg ab. Generell sehen künftige Neuwagenkäufer dem Elektroantrieb durchaus positiv entgegen. Fast 90 Prozent der Teilnehmer der ADAC-Erhebung im Internet gaben dies an. Nur rund 6,5 Prozent lehnen Strom als Antriebsquelle grundsätzlich ab, der Rest ist unentschlossen. Dieses überwiegend positive Meinungsbild erklärt, warum bereits heute drei von vier Befragten ein Elektroauto kaufen würden.

Weitere Ergebnisse: 37 Prozent könnten sich mit einer Ladezeit von einer bis zu vier Stunden abfinden. Rund jeder Fünfte würde höchstens eine Stunde warten wollen, bis er wieder losfahren kann. Dabei sähen es 56 Prozent der künftigen Elektromobilisten gern, dass die “Zapfsäule” nicht weiter als einen Kilometer, also fußläufig, von zu Hause entfernt ist. Reichweite ist ein großes Thema: Nur zehn Prozent glauben, sich mit einer Strecke bis 100 Kilometer bescheiden zu können. Jeder Fünfte möchte immerhin schon 200 Kilometer weit kommen können. Die meisten (31,6 Prozent) wünschen sich gar 500 Kilometer Fahrt ohne Ladepause. Rund die Hälfte der Befragten denkt an ein viersitziges eCar. Jeder Vierte erwartet sogar ein noch größeres Raumangebot.
zu den Umfrageergebnissen