Home > news > TNT Post sattelt um

TNT Post sattelt um

TNT_E-BikesUm einen nachhaltigen Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen und zum Klimaschutz zu leisten, sattelt TNT Post probeweise um. In einer dreimonatigen Testphase kommen erstmals Elektro-Fahrräder bzw. Pedelecs für die Zustellung zum Einsatz. Die Räder sind nicht nur umweltfreundlich und geräuscharm, sondern auch einfach in der Wartung und Bedienung sowie kostengünstig im Betrieb.

Steigungen? Gegenwind? Lange Strecken? Immer gern! Zumindest für die vorerst 25 Zustellerinnen und Zusteller, die seit Kurzem in den Zustellbezirke Düsseldorf, Essen, Moers, Viersen, Wesel und Wuppertal mit den neuen Rädern unterwegs sind. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Pedelecs wenig von den herkömmlichen Rädern der TNT Post-Flotte. Spätestens an einer Steigung zeigen sie aber, was sie drauf haben. Dazu befähigt sie ein Lithium-Ionen-Akku. Die Reichweite der Akkus, die an einer normalen Steckdose aufgeladen werden, liegt je nach Streckenprofil und Zuladen zwischen 15 und 40 Kilometern. Der genaue Radius ist abhängig von Faktoren wie Ladegewicht, Fahrstil, Gegenwind und natürlich der Strecke selbst. Für alle Fälle kann der Zusteller einen zweiten Akku mitnehmen, der sich mit wenigen Handgriffen wechseln lässt.

Die Bikes stammen von Accell Pro, einer Tochtergesellschaft der Accell Group, die in sechs eigenen Produktionsstätten rund eine Million Fahrräder und über 300.000 Pedelecs und E-Bikes pro Jahr herstellt. Ob die Pedelecs auch den TNT Post-Härtetest bestehen und vielleicht künftig für die bundesweit rund 5.000 Zustellerinnen und Zusteller eine Kraft- und Kraftstoffsparende Lösung sind, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.
zu TNT Post Deutschland
zu Accell Pro

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks