Home > news > Lesetipp: SummSumm vs. Vrooooam

Lesetipp: SummSumm vs. Vrooooam

Je intensiver an neuen Antrieben gearbeitet wird, desto mehr rückt deren Wahrnehmung durch den Fahrer in den Vordergrund. Ulrich Mellinghoff, Leiter der Pkw-Gesamtfahrzeugentwicklung Mercedes-Benz, erläutert im Gespräch mit Johannes Winterhagen von der ATZ, wie ein Mercedes zu klingen hatt, selbst wenn ein kleiner Verbrennungsmotor oder eine Brennstoffzelle für den Vortrieb sorgt:

[...] Andererseits wollen wir aber auch, dass der Kunde es hört, wenn er beschleunigt. Und dies elektroautotypisch, also in einem Klangbild, das höherfrequente Anteile behält, aber die tiefen Frequenzen nicht wegdämpft, so dass es nicht nach Straßenbahn klingt. Man muss die einzelnen Komponenten und Systeme analysieren und dann versuchen, die Frequenzen zu eleminieren, die stören, sei es durch Dämpfung, Absorption oder andere Konstruktionen. Das wunderschöne Achtzylinderbrabbeln hat ja nicht der Verbrennungsmotor an sich, sondern wir sorgen dafür, dass das Ansaug-und Abgasgeräusch hörbar wird. Das wird – mit ganz anderen Tonalitäten – beim Elektroauto ganz genauso der Fall sein.

Zum ganzen Interview auf ATZ online

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks