Home > news > Flughafen Stuttgart-Böblingen: Batterie statt Benzin und Diesel

Flughafen Stuttgart-Böblingen: Batterie statt Benzin und Diesel

Wenn es nach dem Zweckverband geht, surren ab 2010 Elektroautos zwischen Flugfeld, den S-Bahn-Stationen und den beiden Innenstädten hin und her. Zwei Millionen Euro soll das Projekt kosten. Der Verband hofft auf Fördermittel vom Bund. Wenn der Zuschuss denn kommt, sollen auf dem Flugfeld Elektroroller und -Autos für Probefahrten bereit stehen. Ladestationen sind auf privatem Gelände, in Parkhäusern und im öffentlichen Raum geplant. Die Erlebniswelt Sensapolis will eine Ausstellung rund um das Thema Elektromobilität organisieren.

Damit man die Erlebniswelt auch ohne eigenes Auto gut erreicht, sollen Elektrotaxis und ausleihbare Elektroautos zwischen den beiden Innenstädten, den S-Bahn-Stationen und der Ausstellung hin und her fahren. Geplant ist auch, dass die städtischen Betriebsdienste zum Schneeräumen, Rasenmähen oder Kehren auf Elektroautos umsteigen werden. Welche Fahrzeugtypen, wie viele davon und wie lange sie eingesetzt werden, ist noch nicht bekannt.
via AeroVironment

Categories: news Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks