Home > news > Köln wird elektromobil

Köln wird elektromobil

Im Rahmen des Projektes “colognE-mobil” werden in den kommenden Monaten 25 Elektrofahrzeuge von Ford durch Köln fahren. Geprüft werden die Fahrzeugsicherheit, die notwendige Infrastruktur und die mögliche Reichweite der Elektroautos. Die Nutzfahrzeuge werden wie konventionelle Modelle von Logistikunternehmen und Stadtbetrieben eingesetzt. Die Transporter des Typs Ford Transit werden von einem 90 kW starken Elektromotor angetrieben. Lithium-Ionen-Batterien speichern den notwendigen Strom. Dafür hat der am Projekt beteiligte Energieversorger Rhein-Energie eine erste Ladestation in der Innenstadt aufgestellt. Neben den technischen Voraussetzungen und Möglichkeiten werden bei dem Projekt vor allem auch die Rückmeldungen der Fahrer berücksichtigt werden. Wissenschaftlich wird das Projekt von der Universität Duisburg-Essen begleitet. Die Forscher wollen erheben, wie hoch die Kundenakzeptanz für Elektrofahrzeuge ist und wie attraktiv sie auf die breite Masse wirken. Außerdem sollen die erhobenen Daten auf das gesamte Land Nordrhein-Westfalen hochgerechnet werden, um für eine flächendeckende Markteinführung die Anzahl und den Abstand der nötigen Ladestationen zu ermitteln.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks