Home > news > Wechselkennzeichen für Elektrofahrzeuge

Wechselkennzeichen für Elektrofahrzeuge

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung prüft zurzeit zusammen mit der Versicherungswirtschaft die Einführung von Wechselkennzeichen in Deutschland. Damit soll dem Bürger eine Wahlmöglichkeit eröffnet werden, zwei oder mehr Fahrzeuge mit einem Kennzeichen abwechselnd zu betreiben und die jeweiligen Fahrzeuge entsprechend seinen Bedürfnissen zu nutzen. “Der VDIK begrüßt dieses Vorhaben des BMVBS”, erklärte Volker Lange, Präsident des Verbands der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK). Damit werde es möglich, individuelle Mobilitätsbedürfnisse besser zu gestalten. Auch werde bei günstigen Rahmenbedingungen beispielsweise hinsichtlich Versicherung und Kfz-Steuer ein Anreiz geschaffen, umweltfreundliche Fahrzeuge, insbesondere Elektrofahrzeuge anzuschaffen und zu nutzen. “Der VDIK hält die schnellstmögliche Einführung von Wechselkennzeichen für zwei oder mehr Fahrzeuge grundsätzlich für wünschenswert. In einem ersten Schritt könnten Wechselkennzeichen für reine Elektrofahrzeuge und Plug-In-Hybridfahrzeuge bzw. Fahrzeuge mit Reichweitenverlängerung eingeführt werden, um schnell deren Attraktivität bei den Kunden zu steigern. Einfache administrative Antrags- und Genehmigungsverfahren sind Grundvoraussetzung, um eine hohe Akzeptanz bei der Bevölkerung zu erreichen”, betonte Lange.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks