Home > news > TÜV Rheinland startet emobilen Praxistest

TÜV Rheinland startet emobilen Praxistest

Mit dem Start eines eMobil-Langzeittests unterstreicht TÜV Rheinland seine Vorreiterrolle und Kompetenz in Sachen Elektromobilität. Am 8. Juli 2010 übernahm der Prüfdienstleister ein Leasingfahrzeug vom Typ Micro-Vett Fiorino E vom Energieversorger RWE und eröffnete eine 400-Volt-Schnellladestation auf dem Gelände der Kölner Hauptverwaltung. Das Fahrzeug basiert auf dem Fiat Fiorino. “Damit beginnt ein rund dreijähriger Versuch im Praxisbetrieb. Das Auto muss seine Alltagstauglichkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen, mögliche Schwächen und Probleme werden wir in dieser Zeit genau dokumentieren”, sagte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Brauckmann, Leiter des Unternehmensbereichs Mobilität bei TÜV Rheinland. “Wir setzen den eTransporter im operativen Tagesgeschäft vorwiegend auf Kurzstrecken und im Stadtverkehr ein – denn dort liegt zunächst auch die Zukunft der eMobile.” Studien belegen, dass über 80 Prozent der Pkw-Nutzer werktags nicht mehr als 100 Kilometer pro Tag zurücklegen. Dafür reicht die Kapazität leistungsfähiger Lithium-Ionen-Batterien völlig aus. Der umweltfreundliche Fiorino fährt CO2-frei, da die Ladestation von sauberem Ökostrom aus Erneuerbaren Energiequellen gespeist wird.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks