Home > news > Markteinführung der eMobilität benötigt differenzierte Förderung

Markteinführung der eMobilität benötigt differenzierte Förderung

“Für die erfolgreiche und effiziente Markteinführung der Elektromobilität ist die differenzierte Förderung nach Fahrzeugklassen notwendig – das ist das zentrale Ergebnis unserer neuen Studie”, so Klaus Meyer, Geschäftsführer von Energie Impuls OWL. Das Unternehmensnetzwerk mit Sitz in Bielefeld hat den Ausbau der Erneuerbaren Energien und die Steigerung der Energieeffizienz zum Ziel und hat diese Woche seine Studie “Elektromobilität und Erneuerbare Energien – eine Betrachtung aus ökonomischer und rechtlicher Sicht” veröffentlicht.

Die Studie baut auf der Untersuchung “Klimafreundliche Elektromobilität: Finanzielle Hürden zur Markteinführung bis 2020″ auf, die Energie Impuls OWL im Mai 2010 veröffentlicht hat. Sie wurde fachlich unterstützt vom Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE). Beide Studien stehen auf www.energie-impuls-owl.de zum Herunterladen zur Verfügung.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks