Home > news > E-Mobility Management an der Uni

E-Mobility Management an der Uni

Wie sieht die Zukunft der Mobilität aus und welche nachhaltigen Alternativen gibt es für den Verkehrsbereich? Diesen und anderen Fragen wird ab Herbst 2011 in dem neuen MBA-Programm für “E-Mobility Management” der Donau-Universität Krems nachgegangen. Der berufsbegleitende Lehrgang liefert das Wissen für neue Anforderungen und Geschäftsfelder in Produktion, Elektrizitätswirtschaft, Marketing und Vertrieb. “Elektrisch betriebene Fahrzeuge bringen völlig neue Anforderungen mit sich, für die es rechtzeitig neue Lösungen als Ergänzung zu den bisherigen Produkten zu entwickeln gilt”, betont Mobilitätsexperte Roland Dimai. Er ist Vortragender und Mitentwickler des neuen MBA-Programms. Die Wertschöpfung durch Elektromobilität beginnt bei der Erzeugung Erneuerbarer Energien und intelligenten Stromnetzen mit Elektroautos als Zwischenspeicher und endet mit lukrativen Geschäftsmodellen für Stromtankstellen. Ein entsprechend großes Augenmerk wurde auf die interdisziplinäre Gestaltung des neuen Lehrgangs gelegt. So sollen auch ExpertInnen aus den jeweils angrenzenden Bereichen zu Wort kommen, wie zum Beispiel zum Thema Public-Private-Partnership, EU-Emissionshandel oder Stadt- und Regionalplanung.

Mehr Informationen zum Studiengang

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks