Home > news > RWE rüstet Amsterdam mit Ladesäulen für Elektrofahrzeuge aus

RWE rüstet Amsterdam mit Ladesäulen für Elektrofahrzeuge aus

Der niederländische Energieversorger Essent, eine 100 %ige Tochtergesellschaft der RWE AG, hat von der Stadt Amsterdam den Auftrag zur Lieferung und Installation von mindestens 125 Ladesäulen erhalten. Die Stadt Amsterdam plant bis 2015 mit 10.000 Elektrofahrzeugen und verfolgt damit ehrgeizige Umweltschutzziele. In Amsterdam stehen bereits heute ca. 100 öffentlich zugängliche Ladepunkte zur Verfügung. „Dieser Auftrag ist sehr wichtig für Essent und RWE. Elektromobilität wird somit erstmals in den Niederlanden flächendeckend Bestandteil des täglichen Straßenbildes einer Metropole“, sagt Peter Terium, Vorsitzender des Vorstands von Essent. „Die Ladesäulen, die wir in Amsterdam errichten, sind von RWE entwickelt worden und neben Deutschland bereits in vielen europäischen Ländern, darunter Polen, Ungarn und Österreich, installiert.“ „Neben Berlin ist Amsterdam für uns das zweite große europäische Metropolenprojekt, bei dem wir ein Mobilitätskonzept für eine Großstadt umsetzen“, sagt Ingo Alphéus, Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Effizienz GmbH.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks