Home > news > EU-Projekt “SmartBatt”

EU-Projekt “SmartBatt”

Das AIT Mobility Department ist Konsortialführer des EU-Projektes “SmartBatt”, das sich mit folgenden Herausforderungen beschäftigt: das Gehäuse einer Batterie smart, d.h. sicher und leicht, zu gestalten. Das Ziel des Projektes ist es, ein innovatives, multifunktionales und vor allem sicheres Konzept eines Energiespeichersystems mit möglichst geringem Gewicht, das direkt im Baukörper des Elektrofahrzeuges integriert werden kann, zu entwickeln. Dabei sollen zusätzlich Volumen und Herstellungskosten der Batterie signifikant reduziert werden ohne die eigentliche Zelle zu verändern. Die größten Herausforderungen dieser Integration sind die Sicherheitsanforderungen an die Leichtbaustruktur sowie das intelligente Design der Schnittstellen zu on-board Systemen. Insgesamt sind neun Partner aus fünf verschiedenen EU-Ländern an diesem Projekt beteiligt, darunter fünf Industrieunternehmen (inklusive zweier Kleinbetriebe) sowie fünf Forschungseinrichtungen, darunter das AIT Austrian Institute of Technology. Helmut Oberguggenberger vom AIT Mobility Department: “Wir haben uns in den vergangenen Jahren als Innovations-und Technolgieentwickler im Bereich elektrischer Antriebe positioniert und unterstützen sowohl Hersteller als auch Zulieferer beim Umstieg in die Elektro-Ära. “SmartBatt” ist eine große Chance, die Integration von Batterien in Hybrid- und Elektrofahrzeuge nachhaltig zu verändern und verbessern.”

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks