Home > news > „eMobilität ist für Braunschweig ein Top-Thema“

„eMobilität ist für Braunschweig ein Top-Thema“

„Nicht nur für die Bundesregierung, sondern auch für Braunschweig ist eMobilität ein Top-Thema.“ Dies bekräftigte Wirtschaftsdezernent Joachim Roth, zugleich Geschäftsführer der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft GmbH. „Deshalb hat Oberbürgermeister Dr. Gert Hoffmann entschieden, dass ein Gesprächskreis mit Experten zum Thema „Elektromobilität“ ins Leben gerufen wird.“ Darin sollen neben der Stadtverwaltung und der Wirtschaftsförderung auch die technische Universität Braunschweig mit dem Niedersächsischen Zentrum für Fahrzeugtechnik, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie auch andere Institutionen und Unternehmen vertreten sein.

„Vor dem Hintergrund der Bewerbung der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg als Modellregion Elektromobilität sollen in dem Gesprächskreis Handlungsfelder für die Stadt frühzeitig erkannt werden. Bei Bedarf werden weitere Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft hinzugezogen“, sagte Roth, der den Gesprächskreis leiten wird. Die bundesweit herausragende Kompetenz Braunschweigs auf diesem Gebiet werde etwa bei der Fertigung von Batterien, die die Volkswagen AG im Braunschweiger Werk als Sonderprojekt fertigen will, deutlich. Sie solle im Gesprächskreis genutzt werden, um die richtige und frühzeitige Weichenstellung bei Infrastrukturinvestitionen zu erreichen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks