Home > news > BEA-tricks bereitet elektrische Rekordfahrt vor

BEA-tricks bereitet elektrische Rekordfahrt vor

Einen neuen Reichweitenrekord für Elektrofahrzeuge will BEA-tricks einfahren. Das Start-up-Unternehmen, spezialisiert auf die Elektrifizierung des Smart Fortwo, bereitet eine Fahrt über öffentliche Straßen vor: Mehr als 1.000 Kilometer mit nur einer Batterieladung von München nach Flensburg. Die bisherigen Rekorde wurden auf abgesperrten Strecken erzielt. Also unter Idealbedingungen für die Fahrzeuge (keinerlei Steigungen, kein Gefälle, keine Ampelstopps) und unter Ausschluss der Öffentlichkeit. „Wir dagegen fahren unter realen Bedingungen im üblichen Alltagsverkehr. Eine Videokamera ist an Bord und wir werden die Rekordfahrt live im Internet dokumentieren“, kündigt Geschäftsführer Dipl.-Ing. Daniel Sperling an. „Wir werden im Schnitt mit Tempo 50 im Straßenverkehr unterwegs sein“, verraten die findigen Entwickler aus dem Ruhrgebiet. BEA-tricks rechnet damit, die 1.000-km-Distanz mit mehreren Fahrern nach rund 20 Stunden zu knacken. „Natürlich setzen wir für diesen Reichweiten-Test keinen unserer City-Stromer ein. Dafür ist der Smart einfach zu klein“, betont der Chef-Entwickler von BEAtricks. Es wird definitiv ein größeres Elektrofahrzeug mit höherer Zuladung und mindestens zwei Sitzplätzen verwendet.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks