Home > eProfiles > Andreas Jung, CDU, MdB

Andreas Jung, CDU, MdB

Andreas Jung

“Elektromobilität ist das politische Querschnittsthema par excellence. Kein mir bekanntes politisches Thema vereint so viele unterschiedliche Akteure und Fachgebiete. Elektromobilität bringt das Windrad in die Verkehrspolitik, und schon macht sich die chemische Industrie Gedanken über Parkgebühren. Wieder einmal verschwinden alte Widersprüche, Umwelt- und Wirtschaftspolitik ziehen an einem Strang.

Für die Politik bedeutet dies, dass sie vor allem in ihrer koordinierenden Funktion gefragt ist. Und genau dies möchte ich leisten. Als Beauftragter für Elektromobilität meiner Fraktion koordiniere ich die politische Facharbeit der Union im Bundestag. Mit von der Partie sind unsere vier Berichterstatter aus den Ausschüssen, meine Bundestagskollegen Steffen Bilger, Dr. Reinhard Brandl, Christian Hirte und Franz Obermeier. Zusammen formulieren wir unsere politischen Positionen zur Elektromobilität und begleiten die Arbeit der Ministerien. Das tun wir wo nötig auch in kritischer, antreibender Funktion.

Dazu stehen wir in äußerst regem Kontakt mit gesellschaftlichen Akteuren: Allein im letzten Jahr haben wir dutzende Veranstaltungen und Koordinierungskreise mit Umweltverbänden, Forschungseinrichtungen, Industrievertretern aller Bereiche und Umsatzgrößen, Rechts- und Marktexperten sowie Verkehrsexperten abgehalten. So manchen Aspekt des Regierungsprogramms Elektromobilität vom 18. Mai schreiben wir uns auf die Fahne, und wir werden weiter auf seine zügige Umsetzung achten!

Als Umweltpolitiker ist mir vor allem die Verknüpfung mit Erneuerbaren Energien wichtig: Ökostrom muss das Benzin der Zukunft werden! Und wenn dabei noch hunderttausende deutsche Arbeitsplätze entstehen können, dann ist dies sicher den Schweiß der Edlen wert. Nicht zuletzt deshalb freue ich mich auf die weitere intensive Zusammenarbeit mit dem BEM”, so Andreas Jung, MdB und Parlamentarischer Beirat beim BEM.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks