Home > news > Baden-Württemberg fördert Leichtbau-Forschung

Baden-Württemberg fördert Leichtbau-Forschung

Baden-Württemberg fördert die Forschung für leichte Autos mit 9,2 Millionen Euro. Die Wirtschaft werde weitere 7,2 Millionen Euro beisteuern, teilte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) gestern in Stuttgart mit. Ein neu geschaffener Technologiecluster Composite (TC²) soll vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) koordiniert werden. Mit im Boot sind etwa die Universität Stuttgart, die Hochschulen Esslingen, Konstanz und Weingarten (Maschinenbau) sowie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und mehrere Fraunhofer-Institute. Das Projekt finanziert das Land mit Mitteln aus seiner Initiative Elektromobilität sowie Geldern des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Als Partner aus der Wirtschaft stehen unter anderem die im Ländle ansässigen Autobauer Daimler und Porsche bereit sowie BASF, DSM Resins, Menzolit und Dieffenbacher.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks