Home > news > Elektromotoren für Flugzeuge

Elektromotoren für Flugzeuge

Der Lufthansa-Airbus A320 mit dem Kennzeichen “Zulu Fox” wiegt leer über 50 Tonnen. Um am Boden umherzufahren, zur Startbahn oder nach der Landung zum Terminal, benützt er wie alle anderen Flugzeuge normalerweise den Schub seiner Triebwerke. Das macht Lärm, verbraucht viel Treibstoff und verursacht entsprechende CO2-Emissionen, außerdem erhöht es den Verschleiß der Triebwerke. Elektromotoren für Verkehrsflugzeuge am Boden könnten künftig ein wichtiger Beitrag zu geringerem CO2-Ausstoß und deutlich weniger Lärm sein. Ein Test beweist, dass das heute schon möglich ist. Vier Tage lang rollte der zweistrahlige Jet in 14 Teststunden viele Kilometer weit am Boden umher, 40 verschiedene Aufgaben von der 180-Grad-Wende bis hin zur Bewältigung abschüssiger Strecken oder dem Rollen mit geringem Reifendruck wurden absolviert – fast lautlos und komplett elektrisch. “Das war weltweit das erste Mal, dass ein Flugzeug mit Elektromotoren an beiden Hauptfahrwerken getestet wurde”, sagte Projektleiter Christian Mutz von Lufthansa Technik der Süddeutschen Zeitung.

Den vollständigen Artikel zum erfolgreichen Test finden Sie hier.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks