Home > news > Klimaschutzprojekt EnercitEE

Klimaschutzprojekt EnercitEE

Im Rahmen des Klimaschutzprojektes EnercitEE wollen fünf europäische Regionen unter der Leitung des Freistaates Sachsen bis Ende 2013 Ideen für die Steigerung der Energieeffizienz in Kommunen und privaten Haushalten entwickeln und umsetzen. EnercitEE ist ein EU-Projekt mit sechs Partnern aus fünf europäischen Regionen. Es wird im Rahmen von INTERREG IVC als Mini-Programm durch die EU gefördert. Der europäische Erfahrungsaustausch ist ein wesentlicher Bestandteil von EnercitEE. Die beteiligten Partner tragen politische Lösungsansätze und gute Beispiele aus ihren Regionen zusammen, vermitteln dieses Wissen in Broschüren, Exkursionen und Seminaren und unterstützen bei der Verbreitung und der Übertragung in andere europäische Regionen.

So wird unter anderem unter Beteiligung der Technischen Universität Dresden am Beispiel der Einführung einer Elektrobuslinie in der historischen Altstadt von Pirna die Akzeptanz von nachhaltigen Mobilitätsstrategien in der Bevölkerung untersucht.
Am Interreg-Projekt „EnercitEE“ sind neben Sachsen als federführendem Partner die vier europäischen Regionen Emilia-Romagna (Italien), Smaland (Schweden), Obersavoyen (Frankreich) und Niederschlesien (Polen) beteiligt. Insgesamt stehen für das von der EU geförderte Projekt in vier Jahren 4,7 Millionen Euro bereit.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks