Home > news > EDAG wird für seinen modularen Elektroantrieb ausgezeichnet

EDAG wird für seinen modularen Elektroantrieb ausgezeichnet

Am 10. April 2012 wird die EDAG GmbH & Co. KGaA – Mitglied im Bundesverband eMobilität – für ihren Elektroantrieb „EDpowerdrive“ als „Ausgewählter Ort 2012“ ausgezeichnet. Der Elektroantrieb kann zusätzlich zum bereits vorhandenen Motor in Transport- und Lieferfahrzeuge eingebaut werden. So können Fahrzeuge vor allem in Stadtgebieten emissionsfrei und geräuschlos fahren. Bei bis zu 65 Stundenkilometern ist eine Reichweite von 100 Kilometern möglich. Die Technologie kann in vielen Transportern auf einfache Weise eingebaut werden. Damit fördert das Antriebssystem „EDpowerdrive“ eine umweltfreundliche Art der Fortbewegung und stellt eine zukunftsweisende Entwicklung für die Automobilindustrie dar. Die Auszeichnung nimmt Jörg Ohlsen, Chief Executive Officer der EDAG GmbH & Co. KGaA, von Sabine Hermsdorf, Deutsche Bank, entgegen.

Das ausgezeichnete Projekt ist einer der Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der seit 2006 von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank realisiert wird. Der Wettbewerb prämiert Ideen und Projekte, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Wir gratulieren..!

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks