Home > news > Umlage als effektive Fördermöglichkeit

Umlage als effektive Fördermöglichkeit

“Wir haben in der Vergangenheit bereits mehrfach eine Förderforderung formuliert, um die Einführung der Elektromobilität gezielt und intelligent zu beschleunigen. Die derzeitige Förderablehnung führt ganz bestimmt nicht dazu, dass wir einen Erstmarkt für Elektromobilität darstellen können oder gar Leitmarkt oder Leitanbieter werden. Insbesondere sehen wir das Ziel der Bundesregierung – 1 Million Elektrofahrzeuge bis 2020 – gefährdet”, betont Christian Heep, Vorstand Marketing beim Bundesverband eMobilität. “Wir benötigen einen gesamtgesellschaftlichen Konsens dahingehend, dass langfristig in Deutschland eine nachhaltige CO2-neutrale Mobilität tatsächlich gewünscht ist.”

Mit der Einführung marktreifer Serienprodukte, steigender Nachfrage und erhöhten Produktionszahlen fallen die Kosten für Elektrofahrzeuge aufgrund der Skaleneffekte deutlich – und das nicht erst in zehn Jahren. Bis es jedoch soweit ist, gilt es, die existierende Kostenlücke gegenüber konventionellen Fahrzeugen zu kompensieren und sinnvoll aufzufangen. “Wir sollten der Politik ein Instrument an die Hand geben, dass die entstehende Kostenbelastung sinnvoll substituiert und sich gleichzeitig selbst reduziert”, so BEM-Beirat Markus Emmert.

Der Bundesverband eMobilität hat mit dem Vorschlag einer Umlageförderung ein solches Instrument entwickelt. Das komplette Konzept finden Sie hier online. Diskutieren Sie mit..!

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks