Home > news > Opel Ampera im Einsatz als Taxi

Opel Ampera im Einsatz als Taxi

Seit März 2012 ergänzt ein Opel Ampera die Taxi-Flott des BEM-Mitgliedsunternehmens TAXI Center Ostbahnhof (TCO). Dessen Geschäftsführer Peter Köhl sieht die Anschaffung seines ersten strombetriebenen Fahrzeugs als konsequente Weiterentwicklung seiner Firmenphilosophie: „Nachdem mittlerweile fast zwei Drittel unserer Taxiflotte mit umweltschonendem Hybrid-Antrieb unterwegs sind, ist es nun an der Zeit, erste Erfahrungen mit einem Elektro-Taxi zu sammeln“, sagt Köhl. „Mit dem Opel Ampera ist endlich ein Elektrofahrzeug auf dem Markt erschienen, dessen Größe und Reichweite den Ansprüchen unserer Fahrgäste genügt“.

„Eine volle Ladung reicht für etwa 60 bis 70 Kilometer“, berichtet Raimund Huß, Fahrer des TAXI Center Ostbahnhof, von seinen ersten Reichweiten-Erfahrungen. „Dann schaltet sich automatisch der Verbrennungsmotor zu, der das Fahrzeug jedoch nicht selbst antreibt, sondern als Generator für den elektrischen Antrieb fungiert.“ Neben den betriebsinternen Erfahrungswerten zu Verbrauch und Reichweite will das Unternehmen auch die Verbreitung und den Bekanntheitsgrad elektrisch angetriebener Automobile fördern. „Unsere Fahrer sind mit der Technik des Fahrzeugs vertraut und können sämtliche Fragen unserer Fahrgäste beantworten“, so Mona Mittelstaedt, Personalchefin bei TCO. „Münchens Fahrgäste bekommen dadurch eine elektromobile Probefahrt ohne Mehrkosten.“

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks