Home > news > Transrapid-Technik soll unsere Straßen erobern

Transrapid-Technik soll unsere Straßen erobern

Die Transrapid-Technik soll jetzt unsere Straßen erobern. Dank Induktionsschleifen in der Fahrbahn könnten Elektroautos auf elektromagnetischen Feldern surfen. “Vor einigen Jahren bekam ich eine Studie über das kabellose Laden von Elektrofahrzeugen durch Induktion in die Hände”, erzählt Jürgen Walter, Professor für Mechatronik an der Karlsruher Hochschule für Technik und Wirtschaft in einem sehr lesenswerten Artikel der Zeitschrift P.M. MAGAZIN. Das Verfahren sollte die Steckdose und das Ladekabel an Stromtankstellen überflüssig machen. Doch Walter dachte weiter: “Mit Induktion wollen wir auch fahren.”

“Wir können unsere Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen erst dann beenden, wenn es eine rein elektrische Lösung für das Langstreckenproblem von Elektrofahrzeugen gibt”, sagt der Münchner Industriedesigner Christian Förg. Seine Lösung ist das Verkehrssystem “Speedway”. Es basiert auf dem Induktionsgedanken und der Transrapid-Technologie: Ein so genannter Linearantrieb unter dem Asphalt erzeugt ein wanderndes Magnetfeld, das die Fahrzeuge antreibt.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks