Home > news > Österreich und Bayern kooperieren in Sachen eMobilität

Österreich und Bayern kooperieren in Sachen eMobilität

Die Forschungsprojekte eMORAIL, unter der Leitung der ÖBB und E-WALD als Förderprojekt des Freistaats Bayern, haben letzte Woche ein umfassendes Memorandum of Understanding zur zukünftigen Zusammenarbeit unterzeichnet. Die beiden Forschungsprojekte befassen sich intensiv mit dem Ziel die gesamte Mobilitätskette der Kunden mit der Bahn, Elektrofahrzeugen und dem Fahrrad abzudecken. Im Fokus der Vereinbarung stehen eine zentral geregelten Steuerung des Fahrzeugeinsatzes in Verbindung mit dem Öffentlichen Verkehr sowie einer breiten Informationsbasis für die Nutzer der Fahrzeuge, die primär über Navigationssysteme und Smartphones zur Verfügung gestellt werden sollen.

“Die Kooperation ist ein erster wichtiger Schritt, um Informationen und Daten auch aus anderen, jedoch durchaus vergleichbaren Regionen zu erhalten und so die Wissensbasis zu vertiefen”, so Nicole Stroj, Projektleiterin von eMORAIL. “Nach ersten Gesprächen hat sich herausgestellt, dass auch auf der technischen Schiene vielversprechende Ansätze für gemeinschaftliches Handeln zu sehen sind”, ergänzt E-WALD Projektleiter Klaus Mairhöfer. “In den gemeinsamen Aktivitäten sehen wir eine gute Zukunftschance und erwarten uns neben der technischen Kooperation auch einen wirkungsvollen Informationsaustausch”, so die beiden Projektleiter unisono.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks