Home > news > Testzyklus absolviert – GM feiert Chevrolet Volt

Testzyklus absolviert – GM feiert Chevrolet Volt

Der Chevrolet Volt soll Ende 2010 in den USA auf den Markt kommen, 2011 wird er von Opel als Ampera in Europa angeboten. Im Elektrobetrieb kommt der Volt rund 60 Kilometer weit, danach wird ein Benzin-Generator angeworfen, der die 16 kWh Lithium-Ionen-Batterie wieder auflädt. Im Mix – also mit Range-Extender – soll er auf bis zu 1000 Kilometer Reichweite kommen. Die Verbrauchsdaten für den Volt basieren GM zufolge auf einer mit der zuständigen US-Umweltbehörde EPA (Environmental Protection Agency) abgestimmten Prüfmethode. “Ein Auto wie der Volt ändert die Spielregeln”, ist sich GM-Chef Fritz Henderson sicher. Er erwartet, dass die Volt-Fahrer großteils im rein elektrischen Betrieb unterwegs sein werden. Acht von zehn Amerikanern legen am Tag weniger als 40 Meilen zurück. Der Volt sollte nach früheren GM-Schätzungen bis zu 40.000 Dollar (etwa 28.000 Euro) kosten. Henderson wollte sich auf keinen Preis festlegen. Er räumte aber ein, dass die erste Generation des Autos wegen der Technologie und der Batterie noch vergleichsweise teuer sein werde.

Categories: news Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks