Home > news > Offenburger Studierende fahren allen davon

Offenburger Studierende fahren allen davon

Am Freitag, dem 20. Juli 2012, feiert die Hochschule Offenburg ihr Projekt „Schluckspecht – Energiesparendes Weltrekordfahrzeug“ als „Ausgewählten Ort 2012“. Das Versuchsfahrzeug „Schluckspecht“ der Hochschule hat einen Rekord aufgestellt: Auf einer Teststrecke fuhr das einsitzige Gefährt über 1.600 Kilometer weit, ohne zwischendurch aufzuladen. Bisher lag der Reichweitenrekord bei knapp über 1.000 Kilometern. Im „Schluckspecht“ sind 14 Batterieblöcke verbaut, die Energie von 23 Kilowattstunden aufnehmen. Das ist vergleichbar mit den Energiespeichern kommerzieller Elektroautos, die aber nur ein Zehntel der Reichweite erreichen. Der Rekord ist ein Ergebnis jahrzehntelanger Forschung von Studierenden und Professoren. Die Auszeichnung nimmt Prof. Ulrich Hochberg (Leiter des Projekts „Schluckspecht“ und Professor für Mess- und Regelungstechnik an der Hochschule Offenburg) von Horst Glaser (Deutsche Bank) entgegen. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Sommerfests der Hochschule statt.

Das ausgezeichnete Projekt ist einer der Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, der seit 2006 von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank realisiert wird. Der Wettbewerb prämiert Ideen und Projekte, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks