Home > news > DUH: Keine “blinde” Förderung von Elektroautos

DUH: Keine “blinde” Förderung von Elektroautos

Eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen – die Bundesregierung sieht sie im Jahr 2020, manche Experten bereits im Jahr 2012. Wieder andere wie die Deutsche Umwelthilfe (DUH) sehen in Elektroautos primär “auch in den nächsten Jahren Nischen- und Luxusfahrzeuge”. Daher forderte die DUH jetzt ein “technologieneutrales Anreizsystem für den Kauf spritsparender Autos”: “Während nun einige Politiker erneut die Ausgabe von mehreren hundert Millionen Euro aus der Steuerkasse zur Wahlkampfunterstützung fordern, verzichtet die Bundesregierung auf jegliche Anreize für die anderen 98 Prozent der Autos. Die Förderung einer Nischentechnologie bei gleichzeitigem Verzicht auf jegliche Kaufanreize für spritsparende und gleichzeitig saubere teilelektrifizierte Fahrzeuge ist falsch”, erklärte dazu DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch.

“Die einseitige Konzentration auf die reine Elektromobilität soll von dem Desaster der bisherigen fehlgeleiteten Automobilpolitik ablenken”, führte Resch weiter aus und erinnerte daran, dass deutsche Hersteller die zukunftsträchtige Hybrid-Antriebstechnolgie in den 1980er Jahren entwickelt hätten, um dann die Serienfertigung japanischen Autokonzernen zu überlassen. In Japan führten seit Monaten die spritsparenden Volks-Hybrid-Autos Honda Insight und Toyota Prius die Spitze der Zulassungsstatistik an. Japan fördert im Heimatmarkt mit rund 1.000 Euro den Kauf dieser Fahrzeuge, nach einer anderen Quelle werden bis zu 40 Prozent der Gesamtkosten eines E- oder Hybrid-Fahrzeugs übernommen. Als Vorbild nannte Resch auch das Nachbarland Frankreich, das ausschließlich klimafreundliche Autos fördert. Mit einem aufkommensneutralen Bonus/Malus-System fördert Frankreich mit 5.000 Euro pro Fahrzeug den Kauf von Autos, die weniger als 60 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen.

In Großbritannien sollen voraussichtlich die Käufer von E-Autos bezuschusst werden, im Gespräch sind 5.000 Pfund. In Norwegen sollen über eine Förderung von 15.000 bis 20.000 Euro sogar sämtliche Mehrkosten eines eCars aufgefangen werden.

Categories: news Tags: , , , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks