Home > news > SPD-Landtagsfraktion lädt zu Diskussion mit dem Präsidenten des Bundesverbandes eMobilität

SPD-Landtagsfraktion lädt zu Diskussion mit dem Präsidenten des Bundesverbandes eMobilität

Der Benzinpreis steigt und steigt, die Erdölvorkommen sind immer schwieriger zu erschließen und Alternativen sind derzeit nicht in Sicht. Oder doch? Sind Elektromobile ein attraktiver Antrieb für die Zukunft oder ist Skepsis angebracht? Verpasst unsere Wirtschaft hier den Anschluss an die technische Entwicklung? Ist das Ziel, bis 2020 mindestens eine Million Elektroautos auf die Straßen zu bringen, realistisch? Bis 2030, so bestehende Planungen, soll der Bestand auf über 6 Millionen anwachsen. Ist dieses Ziel erreichbar?

Diese Fragen zu einem brandaktuellen Thema möchten die oberpfälzer SPD-Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl, Annette Karl, Margit Wild und Franz Schindler am heutigen Montag, 17. September 2012, um 19.30 Uhr, in Amberg, im Musikomm mit Kurt Sigl dem Präsidenten des Bundesverbandes eMobilität (BEM) diskutieren. „Wir konnten damit einen wahren Fachmann für diese Diskussion gewinnen. Ich würde mich freuen, wenn viele interessierte Bürgerinnen und Bürger kommen und lebhaft mit uns diskutieren würden, so MdL Strobl. „Schließlich ist das ein Thema, das uns gerade im ländlichen Raum alle betrifft. Wir sind, fern von großen Ballungsräumen, auf das Auto angewiesen und ärgern uns sicher alle über die stetig steigenden Benzinpreise.“

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks