Home > news > SGS nimmt Batterie-Prüfzentrum in Betrieb

SGS nimmt Batterie-Prüfzentrum in Betrieb

Die SGS-Gruppe Deutschland hat in München offiziell ihr neues Battery Testhouse eröffnet. Hier werden künftig Lithium-Ionen-Akkus von Elektrofahrzeugen umfangreichen Härtetests unterzogen – durchgeschüttelt, gequetscht sowie Staub, Hitze und Salznebel ausgesetzt. Mehr als zehn Millionen Euro wurden in das Testlabor investiert. Entstanden ist eine der modernsten Anlagen in Europa für unabhängige Sicherheits- und Funktionstests im Bereich der Elektromobilität.

Auf einer Fläche von rund 2.000 Quadratmetern werden im Battery Testhouse die Traktionsbatterien auf mehr als 30 Testständen auf ihre Sicherheit und Leistungsfähigkeit geprüft, indem realistische Fahrzeugbedingungen simuliert oder Unfälle nachgestellt werden. Mit den verschiedenen Anlagen untersuchen die Prüfingenieure sowohl einzelne Zellen und Module als auch komplette Batteriepacks. Die Einsatzfälle reichen dabei vom motorisierten Fahrrad bis hin zum Lkw. Selbst Hochleistungsakkus mit einer Spannung von 1.000 Volt, einer Länge von bis zu zwei Metern und einem Gewicht von 500 Kilogramm werden hier auf den Prüfstand gestellt.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks