Home > news > Stadt Ulm setzt auf eMobilität

Stadt Ulm setzt auf eMobilität

Die Stadt Ulm setzt in großem Maß auf Elektromobilitä. Drei Bausteine greifen dabei ineinander: Die Grundlagenforschung an der Universität und am Helmholtz-Institut für die Bereiche Energiespeicherung und Batterienentwicklung, die praktische Anwendung über die Hauptakteure Car2go und Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) sowie die berufliche Qualifizierung vor allem über das “Weiterbildungszentrum Brennstoffzelle” als elementarer Faktor für die Umsetzung dieser Technologien.

Eine zentrale Rolle spielen dabei die SWU. Sie bauen ein Netz von Stromtankstellen in und um Ulm herum auf, die aktuell vorrangig vom Carsharing-Anbieter car2go und den Elektro-Smarts genutzt werden. Auch die Stadtverwaltung selbst macht bei der Offensive hin zur Elektromobilität mit. Sie setzt Pedelecs ein, hat vier eAutos geleast und testet weitere eFahrzeuge. Außerdem verfolgen die städtischen Entsorgungsbetriebe die Marktentwicklung bei Müll- und Kommunalfahrzeugen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks